Lkw mit 51 Flüchtlingen im Laderaum in Brandenburg gestoppt

Der Lastwagen war auf der Autobahn 12 im brandenburgischen Grenzgebiet zu Polen von der Bundespolizei gestoppt worden

Es handelt sich nach ersten Erkenntnissen um mehrere Familien, die nach eigener Auskunft irakische Staatsangehörige sind. Der in Richtung Berlin fahrende Lkw sei am Samstagmorgen gegen 02.05 Uhr auf der Bundesautobahn 12 kontrolliert worden, teilte die Bundespolizeidirektion Berlin mit. Der Fahrer stamme aus der Türkei, auch der Lastwagen sei dort zugelassen, hieß es weiter. Der Mann wurde vernommen. Die Menschen nahm die Bundespolizei in Gewahrsam.

Die Menschen wurden anschließend in einem Zelt auf einer Liegenschaft der Bundespolizei in Frankfurt (Oder) betreut. Hinweise auf Verletzungen gab es zunächst keine. Wegen der Nähe zu Polen sei es naheliegend, dass er von dort nach Deutschland gekommen sei, sagte ein Polizeisprecher der Deutschen Presse-Agentur am Samstag. Die Polizei leitete Ermittlungen wegen des Verdachts der unerlaubten Einreise sowie der Schlepperei ein. Mindestens einer der Geschleusten sei Anfang September in Rumänien als Flüchtling registriert worden. Die Menschen wurden medizinisch untersucht und mit Essen und Trinken versorgt.

Die Geschleusten sollen anschließen in die zentrale Aufnahmestelle des Landes Brandenburg nach Eisenhüttenstadt überstellt und der Schleuser einem Haftrichter vorgeführt werden. Unterstützt wurden sie dabei auch durch das THW, die Feuerwehr und die Brandenburger Polizei. Auf dem Gelände waren mehrere Krankenwagen und viele Helfer in Schutzkleidung zu sehen.

Related:

Comments

Latest news

Festnahmen nach Vergewaltigung einer 16-Jährigen in München
Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung wurden die drei Tatverdächtigen im Alter von 17, 18 und 27 Jahren festgenommen. Die Polizei rückte laut Bericht mit einer Vielzahl an Einsatzkräften aus, darunter auch ein Polizeihubschrauber.

Davis-Cup: Österreich stellt Weichen auf Sieg
Der 27-jährige Deutsch-Wagramer ist von Beginn weg der dominierende Spieler. Österreich fehlt damit gegen Rumänien nur noch ein Punkt zum Sieg, der am Samstag im Doppel geholt werden soll.

Bisher 2250 Straftaten im Wahlkampf
Zu den Opfern von Attacken während des Wahlkampfes gehören der BKA-Analyse zufolge immer öfter auch Vertreter oder Helfer der AfD. Das Bundeskriminalamt (BKA) hat über 2.000 Straftaten im Zusammenhang mit dem aktuell laufenden Bundestagswahlkampf verzeichnet.

Merkel fordert wirtschaftliche Sanktionen gegen die Türkei
Elf der Festgenommenen seien im Zusammenhang mit dem gescheiterten Putschversuch im Juli 2016 in Haft genommen worden. Das teilte das Auswärtige Amt dem Abgeordneten Özcan Mutlu (Grüne) mit - berichtet "Bild" (Samstagsausgabe).

Online Casinos – wie finde ich einen guten Anbieter?
Deshalb sollte man sich vorab ein wenig informieren und sich überlegen, welche Spiele einen besonders interessieren. Viele Online Casinos bieten die Möglichkeit das Spielangebot in Teilen kostenlos vorab zu testen.

Other news