Mexiko: Location-Scout von Netflix-Serie "Narcos" erschossen

Die Serie „Narcos“ handelt vom Aufstieg und von der Bekämpfung kolumbianischer Drogenkartelle

Die Netflix-Serie "Narcos" erzählt die blutige Geschichte kolumbianischer Drogenkartelle. Laut einem Freund des Opfers habe Carlos Muñoz Portal mögliche geeignete Drehorte für die Serie ausgeforscht, als er starb. Der mexikanische Location Scout Carlos Muñoz Portal ist Medienberichten zufolge in Mexiko erschossen worden, wo er Schauplätze für die kommende vierte Staffel von "Narcos" suchen sollte.

Medienberichten zufolge wurde Muñoz' von Kugeln durchsiebter Körper in einem Auto in einer abgelegenen Gegend nahe San Bartolo Actopan an der Grenze zu Hidalgo gefunden. Portal war laut THR ein erfahrener Location Manager, der für eine Reihe von Hollywoodproduktionen gearbeitet hatte, darunter Tony Scotts "Man on Fire", Mel Gibsons "Apocalypto" and den jüngsten Bond-Film "Spectre". Die genauen Umstände sind noch unklar. Er war alleine in einem Gebiet mit hoher Mordrate unterwegs. Allein im Juli geschahen dort 182 Morde, bei einer Einwohnerzahl von gerade einmal 100.000.

Ein Sprecher der Streaming-Plattform Netflix sagte dem Online-Portal "Deadline": "Wir sind über den Tod Carlos Muñoz Portals, einem hoch geachteten Location Scout, im Bilde und sprechen seiner Familie unsere Anteilnahme aus. Die Hintergründe seines Todes sind noch immer unbekannt, die Behörden untersuchen diesen Fall weiterhin", erklärte man.

Related:

Comments

Latest news

Eismann eiskalt: Das vielleicht unfairste Tor aller Zeiten
Jena-Mittelfeldspieler Sören Eismann hatte mit einem skandalträchtigen Tor für Aufregung gesorgt. Schiri Benjamin Bläser gibt das Tor, weil er die Partie nicht abgepfiffen hatte.

U-Bahn-Vorfall in London laut Polizei "terroristischer Akt"
Juni 2017: Ein Mann rast mit einem Lieferwagen in eine Menschenansammlung in der Nähe eines muslimischen Gebetshauses in London . Die Explosion in der Londoner U-Bahn sollte nach Angaben der britischen Premierministerin Theresa May "enorme Schäden" anrichten.

Zwei Menschen sterben bei Autounfall
München - Laut Polizei ereignete sich der Unfall gegen 19.30 Uhr an der Wasserburger Landstraße/Ecke Jagdhornstraße. Warum er die Kontrolle über seinen Wagen verlor, sei bisher unklar, erklärte ein Polizeisprecher am Sonntagmorgen.

"taff"-Moderator legt sich mit AfD-Wählern an"
Auch "taff"-Moderator Thore Schölermann äußerte sich zu dem Thema - und hat damit die Medienaufsicht auf den Plan gerufen". Das war falsch und es war nicht im Namen von ProSieben oder "taff". "Eins möchte ich noch mal unterstreichen".

Hamas bereit zur Versöhnung mit Fatah
Sie stimme der Auflösung des Verwaltungskomitees im Gazastreifen und einer Wahl zu, teilte die Hamas in einer Stellungnahme mit. Vor zehn Jahren vertrieb die Hamas die gemäßigtere Fatah nach einem wochenlangen Bürgerkrieg gewaltsam aus dem Gazastreifen .

Other news