"taff"-Moderator legt sich mit AfD-Wählern an"

Stars				
					Thore Schö­ler­mann Ermittlungen gegen den „taff“-Moderator

Diese Verabschiedung schlägt hohe Wellen in der heißen Wahlkampfphase. Auch "taff"-Moderator Thore Schölermann äußerte sich zu dem Thema - und hat damit die Medienaufsicht auf den Plan gerufen".

Wie er in einem Video erklärt, das er am Freitag auf seiner Facebook-Seite veröffentlichte, habe er in der "taff"-Sendung vom vergangenen Dienstag gesagt: "Geht wählen, aber nicht die AfD!".

"Der Fall wird derzeit von uns geprüft".

Eine Sprecherin von ProSieben gab gegenüber der "Bild"-Zeitung allerdings an, keinerlei Konsequenzen zu erwarten, da ".Aussagen eines Moderators im Rahmen eines Lifestyle-Magazins unter den Schutz der Meinungsfreiheit fallen". "Wenn ich nach so einer Äußerung als Volksverräter beschimpft werde, zeigt mir das nur, wie notwendig das ist, dass ich Leute warnen möchte". Das war falsch und es war nicht im Namen von ProSieben oder "taff". "Eins möchte ich noch mal unterstreichen".

Das ist mal eine klare Ansage.

Related:

Comments

Latest news

SEK-Einsatz: Jäger wieder auf freiem Fuß
Ob es sich tatsächlich wie gemutmaßt um eine Geiselnahme gehandelt hat, konnte er jedoch noch nicht kommentieren. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Bayreuth und der Kriminalpolizei Bayreuth dauern noch an.

Gentner schwer verletzt: Mehrere Brüche im Gesicht
Deshalb gab der Referee in der Partie der Stuttgarter gegen den VfL Wolfsburg am Samstag keinen Foulelfmeter, wie Krug sagte. Sportvorstand Michael Reschke sagte: "Es ist eine sehr bittere Nachricht sowohl für ihn und seine Familie als auch für uns".

Terror-Anschlag in London Panikartige Zustände nach Explosion
Juni 2017: Ein Mann rast mit einem Lieferwagen in eine Menschenansammlung in der Nähe eines muslimischen Gebetshauses in London . London - Nach dem Anschlag auf die Londoner U-Bahn mit 29 Verletzten erhöht die britische Regierung die Polizeipräsenz im Land.

Explosion in Londoner U-Bahn - Polizei geht von Terror aus
Premierministerin May sagte am Freitagabend, es werde eine höhere Präsenz bewaffneter Polizeikräfte an öffentlichen Plätzen geben. Acht Menschen verloren ihre Leben bei einem Angriff auf das Londoner Ausgehviertel Borough Market und die London-Bridge.

Wieder Terror in London
Bei den Terroristen handle es sich um kranke und verrückte Leute, die die Polizei von Scotland Yard bereits im Auge gehabt habe. Acht Menschen kamen bei einem Angriff auf das Londoner Ausgehviertel Borough Market und die London-Bridge ums Leben.

Other news