Es ist soweit: Melanie Müller bringt am Mittwoch ihre Tochter zur Welt!

Mia Rose

Melanie Müller ist zum ersten Mal Mama geworden.

Dabei hatte die Mallorca-Sängerin in einem früheren Interview mit t-online.de noch gesagt, sie rechne Mitte August mit der Geburt ihrer ersten Tochter.

Dazu schreibt sie: "Guten Morgen ihr Mäuse". So, das letzte mal mit Babybauch. "Heute geht's los Bissl Angst und Sorge. und raus lassen will ich Sie auch noch nicht".

Per Kaiserschnitt brachte Melanie ihre kleine Tochter zur Welt.

Die 29-Jährige versicherte aber, dass es für den vorgezogenen Termin einen besonderen Grund gebe - zuvor wurde das von vielen bezweifelt.

Melanie Müller (29) im Mutterglück. Zum Glück ist alles gut verlaufen und wir wünschen der kleinen Familie alles Gute.

Eine andere Anhängerin schreibt: "Melly du schaffst das.und wirst dann ganz glücklich sein wenn du deine Prinzessin in den Armen halten kannst.so schlimm ist ein Kaiserschnitt nicht".

Related:

Comments

Latest news

Rummenigge vergraulte wohl Kroos - "kein Weltklassespieler"
Heute ist Toni Kroos Weltmeister, dreimaliger Champions-League-Sieger sowie spanischer Meister und spanischer Pokalsieger. Rummenigge habe ihm das klar zu verstehen gegeben. "Bei dem Wechsel ging es auch ums Geld".

Halle Berry macht ihre neue Liebe öffentlich
Dre zusammen. "Die beiden sind bereits seit zwei Monaten ein Paar". "Sie haben sich durch gemeinsame Freunde kennengelernt". Halle Berry und Alex da Kid wurden im Juli erstmals gemeinsam in einem Restaurant in Beverly Hills gesehen.

Terrorverdächtiger in Schleswig-Holstein festgenommen
Der Bundesanwaltschaft und der Polizei im Norden ist offenbar ein weiterer Schlag gegen den Terrorismus gelungen. Vor einem Jahr hatte es in Schleswig-Holstein einen Großeinsatz gegen mutmaßliche Terror-Unterstützer gegeben.

Hartz-IV-Familie wird Auto verboten
Das beschloss das Landessozialgericht Niedersachsen-Bremen in einem Urteil, über das zunächst die "Bild"-Zeitung berichtete ". Das Gesetz sehe keine abstrakten Freibeträge vor, sondern stelle auf das Auto als solches ab, entschied das Gericht.

Großbritannien will offenbar nicht mehr als 20 Milliarden Euro zahlen
Bislang hatte London sich nicht dazu geäussert, welche Summe es zur Begleichung seiner Schulden bei der EU zu zahlen bereit ist. Ein Berater von Premierministerin May habe darüber mehrere EU-Regierungen informiert, berichtet die "Financial Times".

Other news