Weitere Weltkriegsbombe am Flughafen gefunden

Frankfurt/Main - Die am Frankfurter Flughafen gefundene Weltkriegsbombe ist entschärft worden.

Das Terminal 2 liegt etwa zur Hälfte im Sicherheitsradius und wird dementsprechend ebenfalls geräumt.

Die Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg war am Dienstag während Arbeiten für den Bau der neuen S-Bahn-Anbindung am Flughafen.

Es handelt sich dabei um den Typ GP100 mit einem Gesamtgewicht von 50 kg. In Fahrtrichtung Köln sei das Frankfurter Kreuz betroffen und in der Gegenrichtung das Mönchhof Dreieck, teilte Hessen Mobil mit. Wie die Polizei am frühen Mittwochmorgen mitteilte, war die Entschärfung durch Experten des Regierungspräsidiums Darmstadt um 01.30 Uhr abgeschlossen.

Während der Entschärfung wird in einem Radius von 500 Metern eine Sperrzone eingerichtet. Die Sperrungen der A3 und B43 wurden wieder aufgehoben und auch die evakuierten Menschen aus fünf Hotels durften wieder zurück in ihre Zimmer.

Für Gäste sollen Aufenthaltsmöglichkeiten in anderen Hotels zur Verfügung gestellt werden.

Das Parkhaus Terminal 2 liegt ebenfalls im Sicherheitsradius. Die letzte Einfahrt ist bis 21.30 Uhr möglich, die letzte Ausfahrt bis 23 Uhr. Der Flugverkehr war nicht betroffen, da bereits das Nachtflugverbot galt.

Related:

Comments

Latest news

Lkw bringt Torbogen zum Einsturz
Mit seinem Lastwagen hat ein 61-jähriger Mann in Porta Westfalica einen denkmalgeschützten Torbogen zum Einsturz gebracht. Die Bielefelder Firma, für die der Fahrer arbeitet, kümmerte sich später um die Bergung des Lasters .

Erneut bebt die Erde in Mexiko-Stadt
Vor weniger als zwei Wochen hatte bereits ein starkes Beben den Süden Mexikos erschüttert, dabei starben mindestens 90 Menschen. In der Metropole wankten Medienberichte zufolge Häuser, über der Stadt waren stellenweise Rauch- oder Staubwolken zu sehen.

VfB Stuttgart: Gentner grüßt im Netz
Der Trainer feiert einen Tag nach der Partie gegen Gladbach übrigens sein einjähriges Jubiläum als Trainer beim VfB. Wolf wird erst vor dem Anpfiff heute entscheiden, ob der Torschütze des 1:0 gegen Wolfsburg auflaufen wird.

Glücksspielverhalten und Gewinn der Casinos
Besonders positiv: Jugendliche spielen auch immer weniger – 2015 „zockten“ 14,6 Prozent, 2013 noch 15,8 Prozent. Circa 0,8 Prozent der Befragten haben ein echtes Problem mit ihrem Spielverhalten und sollten sich professionelle Hilfe suchen.

Fußball-Wetten in Europa
Es gibt zunehmend Gelegenheit für die europäischen Fußball-Fans auf ihre Lieblings-Teams oder Spiele zu setzen. Zwei der größten E-Wallets kommen in Form von Skrill (offiziell als MoneyBookers bekannt) und Neteller.

Other news