Bei Facebook bestätigt: Mustafa Alin verlässt "Gute Zeiten, schlechte Zeiten"

Mustafa Alin hat sich nun doch für einen endgültigen Ausstieg entschieden

Nachdem sich der Späti-Besitzer Mesut Yildiz im März mit seiner neuen Freundin Emma nach Frankfurt verabschiedete, deutete eigentlich alles auf eine Wiederkehr des selbsternannten Frauenschwarms an. Doch nun ist klar: Mustafa Alin (39) wird komplett bei GZSZ aussteigen und seine Rolle des beliebten Spätkaufverkäufers Mesut an den Nagel hängen! Zudem berichteten wir erst kürzlich, dass Seriendarsteller Mustafa Alin ein entsprechendes Bild auf Facebook postete, das eine baldige Rückkehr erahnen ließ.

Am gestrigen Donnerstagabend gab der 39-jährige GZSZ-Darsteller in einem offiziellen Statement via Facebook bekannt, dass er die Serie endgültig verlassen werde. "Die Entscheidung ist mir nicht leicht gefallen, aber ich möchte nun andere Wege gehen und auch in andere Rollen schlüpfen", erklärte der Schauspieler auf seinem Profil.

Vor einigen Monaten hörte sich das noch anders an. Den Fans gefällt das natürlich gar nicht. Alins Beitrag wurde bislang über 700 Mal kommentiert - für viele Fans kommt sein endgültiger Ausstieg überraschend. "Ob es eine Ausstiegsstory gibt, werdet ihr bald erfahren".

Auch RTL-Pressesprecher Frank Pick teilte mit, dass die Rolle weiterhin "auf unbestimmte Zeit" pausiert. Ein Wiedersehen 2018 ist nicht ausgeschlossen.

Related:

Comments

Latest news

Tennis: Thiem startet bei Laver-Cup-Premiere
Die Tatsache, dass weder Federer noch Nadal schon zum Auftakt im Einzel eingesetzt werden, überrascht nur auf den ersten Blick. Bei allen Spielen werden zunächst zwei Sätze gespielt, bei einem 1:1 folgt die Entscheidung im Match-Tiebreak.

"The Hills"-Star Audrina Patridge: Scheidung nach nur 10 Monaten!"
Die beiden krönten ihr Liebesglück mit Töchterchen Kirra Max Bohan, die mittlerweile ein Jahr alt ist. Im November 2016 feierten Audrina Patridge , 32, und Corey Bohan , 35, ihre Traumhochzeit.

Fake-Accounts: Zuckerberg lässt Manipulation von Bundestagswahl prüfen
Untersucht würden auch die Aktivitäten von Nutzerkonten, die im Vorfeld der Bundestagswahl in Deutschland gelöscht worden seien. Die Nutzer sollten schnell erkennen können, welche Spots in Verbindung mit einer Wahl geschaltet worden seien.

16-Jährige im Landkreis München vergewaltigt: dritter Verdächtiger festgenommen
Seine mutmaßlichen Komplizen, ein 17- und ein 27-Jähriger, sitzen seit einer sofort eingeleiteten Fahndung in Haft . Die Jugendliche hatte sich mit einer größeren Gruppe vor einer Flüchtlingsunterkunft getroffen.

Stahlkocher demonstrieren gegen Thyssenkrupp-Fusionspläne
Betriebsrat und IG Metall haben ain Bochum zu einer Großdemonstration gegen die Stahl-Fusionspläne von Thyssenkrupp aufgerufen. Die Anlagen seien mit Beginn der Frühschicht heruntergefahren worden, teilte ein Sprecher des Betriebsrats in Duisburg mit.

Other news