Chemnitz: Tierpfleger von Leopardin angefallen

Zwischenfall im Chemnitzer Tierpark

Chemnitz. Im Chemnitzer Zoo ist am Freitagmorgen ein Raubtierpfleger von einem betagten Leopardenweibchen angefallen und verletzt worden. Der Mann erlitt bei dem Vorfall am Freitagmorgen Bissverletzungen im Gesicht und einen Schock, wie die Stadt Chemnitz mitteilte.

Er wurde am Freitag operiert, Lebensgefahr bestand nicht. Wie die Chemnitzer Stadtverwaltung mitteilte, kam der Pfleger noch aus dem Gehege heraus und konnte die Türen hinter sich schließen. Die zweite Raubtierpflegerin, eine Auszubildende im dritten Lehrjahr, wurde mit Schocksymptomen ebenfalls ins Krankenhaus gebracht. Der Tierpark blieb am Vormittag geschlossen. Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen. Wie es zu dem Unfall kam, war zunächst unklar. Offenbar sei es ihm gelungen, das Tier abzuwehren. Der verletzte Pfleger arbeitet demnach bereits seit 29 Jahren im Raubtierrevier und ist erfahren bei der Pflege und Fütterung. 2006 hatte die Leopardin "Kleopatra" eine 23-jährige Tierpflegerin getötet.

Related:

Comments

Latest news

Auf einmal lobt Erdogan Angela Merkel
Ebenfalls am Donnerstag wiederum lobte Erdogan Bundeskanzlerin Angela Merkel wegen eines Verzichts auf Kritik an seinem Land. Die Regierung in Ankara wirft der Bundesregierung vor, nicht genug gegen die verbotene Kurdenpartei PKK zu unternehmen.

Welt-Alzheimer-Tag - Mehr Aufmerksamkeit für die "stumme" Krankheitsphase
Die Denkleistungs- und psychiatrischen Tests schienen bis auf einen Wert dagegen nicht mit dem Urinwert übereinzustimmen. Die Mediziner veröffentlichten die Ergebnisse ihrer aktuellen Untersuchung im Journal of Alzheimer's Disease.

Boot war gekentert | Vermisste Seglerin (33) tot in der Havel gefunden
Als das Boot zu sinken begann, war das Paar samt Familienhund ins Wasser gesprungen, um ans Ufer zu schwimmen. Während ein 32-Jähriger gerettet werden konnte, wurde seine Lebensgefährtin (33) seitdem vermisst.

Wegen Penis im Bild Netflix schmeißt Biene Maja aus dem Programm
Folge der ersten Staffel einen Penis entdeckt zu haben, der an einen Baum gemalt ist. Die ominöse Zeichnung in " Biene Maja ".

Glücksspielverhalten und Gewinn der Casinos
Besonders positiv: Jugendliche spielen auch immer weniger – 2015 „zockten“ 14,6 Prozent, 2013 noch 15,8 Prozent. Circa 0,8 Prozent der Befragten haben ein echtes Problem mit ihrem Spielverhalten und sollten sich professionelle Hilfe suchen.

Other news