Rentnerin (76) sammelt Flaschen - Jetzt ist sie vorbestraft

Die Münchnerin Anna Leeb will sich durch das Flaschensammeln ihre Rente

München - Das ist doppelt bitter!

Das Problem: Sie hat seit knapp zwei Jahren Hausverbot im Bahnhof. Vor zwei Jahren erhielt sie Hausverbot, weil sie mehrfach Pfandflaschen aus den Mülleimern des Hauptbahnhofes fischte. Nun wurde die Rentnerin ein zweites Mal von denselben Mitarbeitern erwischt: Wegen Hüftproblemen hatte sie eine Abkürzung durch die Bahnhofshalle nehmen wollen - und nahm gleich noch eine leere Bierflasche mit, so die tz weiter.

Die Staatsanwaltschaft München I widerspricht nun aber der Aussage der Rentnerin, die sagt, sie müsse 2000 Euro zahlen, weil sie einmal am Hauptbahnhof Flaschen gesammelt habe.

Neben dem Strafverfahren wegen Hausfriedensbruchs erwartet die Dame auch noch eine Geldstrafe in Höhe von 2000 Euro - und sie ist jetzt vorbestraft! "Ich bin mit meinem Rollator durch die Bahnhofshalle, kam grad aus dem Krankenhaus, und dann hielten mich die zwei Männer der Bahn auf, haben mich am Arm gepackt, mit dem Rollator aus dem Hauptbahnhof gezerrt, und die Bierflasche musste ich wieder reinwerfen", erzählt die Rentnerin der Tageszeitung 'tz'. Dabei halfen Anna Leeb vor dem Hausverbot auch viele Mitarbeiter der Bahn. Das berichtet die Münchner "tz". "So hätte doch jeder etwas davon, und ich freue mich". Dies ist aufgrund der Hausordnung auf dem Gelände der Deutschen Bahn nicht erlaubt. Sauberkeit ist für unsere Kunden ein wichtiger Punkt. Anna Leeb wird auf jeden Fall nichts mehr durcheinanderbringen. Grund dafür sind zahlreiche Anzeigen wegen Hausfriedensbruchs, die alle vom Münchner Hauptbahnhof stammen. Die Polizei greift daher nicht ein, wenn Beamte Pfandflaschensammler sehen.

Related:

Comments

Latest news

"Spiegel" berichtet | Beamte warnten Amri vor Überwachung
Dadurch wurden weitere Islamisten aus Amris Umfeld gewarnt und Ermittlungen des Generalbundesanwalts gefährdet. Amri setzte seinen Dortmunder Kontaktmann daraufhin in Kenntnis und empfahl ihm, besser alles zu löschen.

Bundesregierung begrenzt Hermes-Bürgschaften
Die Türkei wirft Steudtner und anderen inhaftierten Deutschen vor, Terroristen zu unterstützen. Hinzu kommen eingehendere Einzelfallprüfungen, so das Wirtschaftsministerium.

Alexa für die Nase
Anders als Googles gefloppte AR-Brille Google Glass wird Amazons Version Datenschützer wohl nicht auf die Palme bringen. Die Informationecn wurden von einer mit dem Projekt vertrauten Person den Financial Times zugespielt.

Rasern drohen künftig deutlich härtere Strafen
Dafür braucht es nur noch eine Unterschrift von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, nachdem der Bundesrat am 22. Die mit der Nutzung dieser Geräte einhergehende Ablenkung werde von Verkehrsteilnehmern in hohem Maße unterschätzt.

Na endlich! Bayer hat die Spielgenehmigung für Lucas Alario
Bayer Leverkusens Trainer Heiko Herrlich plant in der Partie am Sonntag (18.00 Uhr/Sky) gegen den Hamburger SV mit dem Debüt des Argentiniers Lucas Alario .

Other news