Stahlkocher demonstrieren gegen Thyssenkrupp-Fusionspläne

Hochofen Schwelgern 1 Duisburg ThyssenKrupp Eisen Stahl Stahlindustrie Stahlproduktion Industrie stahlwerk

Am Mittwoch hatte der Konzern eine Absichtserklärung für eine Fusion der Thyssenkrupp-Stahlsparte mit dem Konkurrenten Tata veröffentlicht und den Wegfall von 2000 Arbeitsplätzen in Deutschland angekündigt.

Die Anlagen seien mit Beginn der Frühschicht heruntergefahren worden, teilte ein Sprecher des Betriebsrats in Duisburg mit.

Im Werk werde lediglich eine Notbesatzung dafür sorgen, dass es zu keinen Schäden komme. Am Nachmittag soll der normale Betrieb wieder aufgenommen werden. Erwartet werden mehrere tausend Teilnehmer.

Betriebsrat und IG Metall haben ain Bochum zu einer Großdemonstration gegen die Stahl-Fusionspläne von Thyssenkrupp aufgerufen. Bei ThyssenKrupp droht der Abbau von bis zu 4.000 Stellen.

Related:

Comments

Latest news

IG Metall lehnt Fusionspläne ab und ruft zu Großkundgebung auf
Der Betriebsrat befürchtet aber die Streichung von deutlich mehr Jobs und lehnt die Fusionspläne ab. Im Werk werde lediglich eine Notbesatzung dafür sorgen, dass es zu keinen Schäden komme.

UNO-Sicherheitsrat gegen Kurden-Referendum im Irak
Barzani lehnt eine Verschiebung des Referendums ab, will sich aber "rasch" zu dem Vorschlag äußern. Es wird befürchtet, dass der Kampf gegen die Extremistenmiliz IS geschwächt werden könnte.

NieR: Square Enix bereitet offenbar einen weiteren Titel vor
Nach " NieR Automata " wird es offenbar weiter gehen, denn Square Enix ist damit noch längst nicht fertig. So wurden alleine bis Ende Mai 1,5 Millionen Einheiten des Action-Rollenspiels ausgeliefert.

"Klang eines bellenden Hundes" - Nordkoreas Außenminister über Trumps Drohung
Die richtige Antwort auf die nordkoreanischen Atom- und Raketentests seien stattdessen Sanktionen und diplomatische Bemühungen. Nordkoreas Außenminister Ri Yong-ho hat die Rede von Trump vor den Vereinten Nationen als Hundegebell bezeichnet.

Constantin attackiert TV-Experte Rolf Fringer vor laufender Kamera!
Das zeigt, dass solche Menschen nur austeilen und nichts einstecken können Das letzte Wort ist natürlich noch nicht gesprochen". Ich habe mir gedacht: "Das kann ja gar nicht wahr sein!" "Dann gab es noch einen Tritt in den Hintern, in den Rücken.

Other news