US-Kongress erhält Zugriff auf mutmaßlich russische Anzeigen

US-Kongress erhält Zugriff auf mutmaßlich russische Anzeigen

Die Anzeigen enthielten mitunter Falschinformationen.

Zuckerberg gab zudem bekannt, etwa 3000 politische Spots an Ermittler des US-Kongress zu überreichen, die zur amerikanischen Präsidentenwahl im vergangenen Jahr von Russland aus geschaltet worden seien. Niemand dürfe "unsere Werkzeuge" benutzen, um die Demokratie zu untergraben.

Zuckerberg kündigte zudem mehr Transparenz bei politischen Werbeanzeigen in dem Sozialen Netzwerk an. So solle künftig sichtbar sein, wer für eine Anzeige bezahlt habe. Untersucht würden auch die Aktivitäten von Nutzerkonten, die im Vorfeld der Bundestagswahl in Deutschland gelöscht worden seien.

Die betroffenen Konten oder Seiten, die gegen die Facebook-Regeln verstoßen hätten, seien geschlossen worden, erklärte ein Sicherheitsexperte des Unternehmens, Alex Stamos.

Facebook hat eine Reihe von Maßnahmen angekündigt, um Regierungen an der Beeinflussung von Wahlen zu hindern. Russland weist die Vorwürfe zurück.

Related:

Comments

Latest news

Guide to Blackjack
The game is always played on a semi-circle table with the dealer on the inside and a maximum of 7 players surrounding. Players can say ‘hit me’ to dealt additional cards that will increase their hand value if they wish.

Biggest slot jackpot wins in 2019
This kind of win is actually a regular feature on this fantastic game - you will see when you check out the leader board scores. That is exactly what one spin on the mega jackpot of the aptly named Mega Moolah got for one player - 13 million to be exact.

Fünfstelliger Schaden Ticket-Betrüger am Rhein-Energie-Stadion festgenommen
Seine Wohnung diente offensichtlich als Logistikzentrale für das betrügerische Erlangen und den bundesweiten Vertrieb der Tickets. Da die Zahlung zuvor "geplatzt" war, hatte der Verein die Tickets - wie auch bereits mehrfach in der Vergangenheit - gesperrt.

Chemnitz: Tierpfleger von Leopardin angefallen
Der Mann erlitt bei dem Vorfall am Freitagmorgen Bissverletzungen im Gesicht und einen Schock, wie die Stadt Chemnitz mitteilte. Im Chemnitzer Zoo ist am Freitagmorgen ein Raubtierpfleger von einem betagten Leopardenweibchen angefallen und verletzt worden.

Glücksspielverhalten und Gewinn der Casinos
Besonders positiv: Jugendliche spielen auch immer weniger – 2015 „zockten“ 14,6 Prozent, 2013 noch 15,8 Prozent. Circa 0,8 Prozent der Befragten haben ein echtes Problem mit ihrem Spielverhalten und sollten sich professionelle Hilfe suchen.

Other news