Craig Federighi verspricht: 3D Touch App Switcher kommt zurück

Reklamationen werden hier angenommen – doch um auch eine Rückerstattung zu erhalten muss man die richtige Begründung angeben

Craig Federighi hat nun aber in einer E-Mail verkündet, dass sich das in einem kommenden Update ändern wird.

Schon während der ausgedehnten Beta-Phase von iOS 11 hat sich gezeigt, dass Apple ein 3D-Touch-Feature aus iOS entfernt hat: Der App Switcher. Apple hat das Feature in iOS 9 eingebaut und in iOS 10 beibehalten - betroffen sind nur iPhone 6s/6s Plus, 7/7 Plus und iPhone 8 sowie iPhone 8 Plus - die anderen Geräte haben kein 3D Touch (oder sind noch nicht auf dem Markt, wie das iPhone X). Apple-Entwickler nannten das während der Beta "Absicht". Mit diesem Smartphone hatte Apple im Jahr 2015 die 3D-Touch-Bedienung eingeführt.

In iOS 11.0 ist diese Funktion nicht mehr vorhanden.

In der Zwischenzeit muss der App Switcher wie gewohnt mit einem Doppelklick auf den Home-Button aufgerufen werden. Ein Leser von Mac Rumors wollte sich damit aber nicht zufriedengeben und hat bei Craig Federighi, Software-Chef von Apple, nachgefragt und sogar eine Antwort erhalten.

Ärgerlich ist für die Nutzer, dass es sich beim 3D-Touch-App-Switcher um eines der sinnvolleren Abkürzungen handelt, die man so verwenden kann. Federighi gab zu Verstehen, dass diese Geste aufgrund von technischen Beschränkungen zunächst deaktiviert wurde, sie allerdings mit einem urkünftigen iOS 11.x Update zurückkehrt.

Keine News mehr verpassen!

Related:

Comments

Latest news

Prinz Harry: Wer designt das Hochzeitskleid von Meghan Markle?
Ein internationales Sport-Event für kriegsversehrte und behinderte Veteranen. Und das, obwohl die Schauspielerin in Toronto wohnt.

Mehrere Verletzte bei Angriff mit giftiger Substanz
Augenzeugen hatten zuvor berichtet, dass es innerhalb einer Gruppe von Männern in dem Einkaufszentrum zum Streit gekommen war. In Grossbritannien sind solche aggressiven Substanzen relativ leicht und billig zu beschaffen.

Drama im Stadion: Junger Braunschweig-Fan stürzt in die Tiefe
Die Betäubungsmittel wurden sichergestellt und die Tatverdächtigen nach den polizeilichen Maßnahmen vor Ort entlassen. Verein und Fans seien in Gedanken bei ihm und hofften auf eine schnelle und vollständige Genesung, heißt es dort.

Jennifer Lopez bangt um ihre Familie
Popstar Jennifer Lopez (48) hat nach dem verheerenden Hurrikan "Maria" zu Spenden für die Menschen auf Puerto Rico aufgerufen. Bisher starben infolge des Wirbelsturms auf den Karibikinseln Dominica, Guadalupe und Puerto Rico fast 25 Menschen.

Polizei Wien twittert 24 Stunden lang alle Einsätze
Um schaulustige oder neugierige Besucher bei den Einsatzorten zu vermeiden, werden keine genauen Ortsangaben gemacht werden. Von Samstag 7 Uhr bis Sonntag 7 Uhr werden unter dem Hashtag #24h133 alle Streifenwagen-Einsätze getwittert.

Other news