ESC-Gewinner braucht dringend neues Herz

Salvador Sobral ESC-Kandidat 2017 für Portugal

Große Sorge um Salvador Sobral: Der portugiesische Sänger, der im Mai für sein Land den Eurovision Song Contest gewonnen hat, liegt offenbar im Sterben.

Der 27-jährige Salvador Sobral ist schwer herzkrank und wartet dringend auf ein Spenderherz.

In aktuellen Interviews erklärte Salvador bereits, dass seine gesundheitliche Verfassung ernster sei, als zunächst angenommen. Momentan sollen nur noch wenige Menschen den Sänger im Krankenhaus besuchen dürfen, wie die Zeitung "Correio de Manhã" berichtet. Deshalb richtete sich der ESC-Gewinner in einer Social-Media-Botschaft an seine Fans und sagte ihnen, dass die Zeit gekommen sei, seinen Körper der Wissenschaft zu übergeben.

Am 8. September gab er ein letztes Konzert, bei dem er noch mal seinen Gewinnersong "Amar pelos dois" zusammen mit seiner Schwester spielte, bei dem er seine Emotionen nicht mehr zurückhalten konnte und weinte. Nach seinem Auftritt ließ er seinen Gefühlen und seinen Tränen freien Lauf.

Sein Abschied von der Bühne stand unter dem Motto "Até já" - bis bald ...

Related:

Comments

Latest news

CSU-Spitzenkandidat Herrmann verpasst Einzug in den Bundestag
Herrmann stand auf Platz Eins der Landesliste, hatte aber keinen eigenen Wahlkreis. Die AfD erhielt in Bayern 12,4 Prozent (2013: 4,3 Prozent) der Stimmen.

Eine Tote und mehrere Verletzte nach Schüssen in US-Kirche
Bei einer Schießerei vor und in einer Kirche in der US-Stadt Nashville ist eine Frau ums Leben gekommen. Im US-Bundesstaat Tennessee hat ein Mann in einer Kirche das Feuer eröffnet.

Bundestagswahl: AfD wird in Sachsen offenbar stärkste Partei
Petry sieht im Wahlerfolg der AfD den Ansporn, in den kommenden vier Jahren den "Regierungswechsel für 2021" vorzubereiten. Ihr CDU-Herausforderer Klaus Brähmig, der den Wahlkreis seit langem im Bundestag vertritt, kam nur auf knapp 29 Prozent.

"Wir kriegen das hin" Toni Schumacher: Rückendeckung für FC-Trainer Peter Stöger
FC Köln will die Krise in dieser Saison mit Trainer Peter Stöger (51) meistern. "Es geht in die richtige Richtung". Mit zwölf Punkten liegt der Liga-Neuling als bester Nordklub weiterhin auf einem glänzenden vierten Rang.

USA schicken Bomber nach Nordkorea
Pjöngjang meldete später die "erfolgreiche" Zündung einer Wasserstoffbombe, die sich auch als Raketensprengkopf nutzen lasse. Nordkoreas Raketen- und Atomtests haben nach Einschätzung der russischen Regierung bereits eine abschreckende Wirkung.

Other news