Weniger Besucher bei IAA

Trotz Besucher Schwunds ist der veranstaltende VDA mit der IAA 2017

Wie der Verband der Automobilindustrie zum Abschluss der Veranstaltung mitteilte, wurden 810.000 Besucher gezählt. Die Ausstellung sollte um 19 Uhr schließen. Bei der vorigen Messe vor zwei Jahren kamen noch 932.000 Besucher, diesmal lag die Zahl nach Informationen der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" näher bei 800.000 als bei 900.000.

Der VDA führt den Rückgang auch auf die anhaltenden Diskussionen um den Schadstoffausstoß des Dieselmotors zurück, bewertet die Messe aber insgesamt als Erfolg., Diese IAA fand in einem besonders schwierigen Umfeld statt. "Seit Monaten wird, zum Teil sehr emotional, eine öffentliche Debatte um den Diesel und mögliche Fahrverbote geführt, die Autofahrer und Kunden verunsichert", erklärte der VDA. "Es ist umso erfreulicher, dass die IAA ihre Attraktivität beibehalten hat". Vor zwei Jahren waren es noch 931.000 gewesen, vor vier Jahren 881.000.

Mit rund 1.000 Ausstellern aus 39 Ländern sei die IAA 2017 gut gebucht gewesen. Auch Tesla war in diesem Jahr nicht in Frankfurt vertreten.

Dennoch sagte VDA-Sprecher Eckehart Rotter: "Wir sind sehr zufrieden". Die IAA erzielte in den sozialen Netzwerken, vor allem Facebook, während der Messetage rund 45 Millionen Kontakte, gut viermal mehr als 2015 (zehn Millionen).

Related:

Comments

Latest news

Das tragische Schicksal ihrer besten Freundin Loung Ung
Daraufhin kam das junge Mädchen in ein Waisenlager, in dem sie zur Kindersoldatin ausgebildet wurde. In Angelina Jolies Fall erfüllt diese Rolle die gebürtige Kambodschanerin Loung Un.

Massengrab mit ermordeten Hindus in Myanmar entdeckt
Die Armee machte die muslimische Rebellengruppe ARSA (Arakan Rohingya Salvation Army) für die Tat verantwortlich. Die Opfer, bei denen es sich um Hindus handele, seien "auf grausame Weise getötet" worden.

Frauke Petrys Abgang überrascht die eigene Partei
In einem kurzen Statement hatte Petry zuvor auf den seit Monaten tobenden Machtkampf in der AfD-Spitze verwiesen. Sie begründete diesen Schritt unter anderem mit einem inhaltlichen Dissens innerhalb der Partei.

Von "Erfolg" keine Rede: Macrons Schlappe bei Senatswahlen
François Patriat von Macrons Partei La République en Marche sagte, man werde voraussichtlich zwischen 20 und 30 Sitzen gewinnen. Sie dürfte jetzt versuchen, Bündnisse im Senat mit gemäßigten Republikanern und Sozialisten herzustellen.

Bundestagswahl: AfD wird in Sachsen offenbar stärkste Partei
Petry sieht im Wahlerfolg der AfD den Ansporn, in den kommenden vier Jahren den "Regierungswechsel für 2021" vorzubereiten. Ihr CDU-Herausforderer Klaus Brähmig, der den Wahlkreis seit langem im Bundestag vertritt, kam nur auf knapp 29 Prozent.

Other news