De Bruyne möchte bei ManCity verlängern

Traf gegen West Brom doppelt Arsenal Neuzugang Alexandre Lacazette

Gegenüber dem englischen TV-Sender "Sky Sports" betonte De Bruyne: "Ich bin sehr glücklich bei City". Alles läuft perfekt für mich. Ich habe keinen Grund, irgendwo anders hinzugehen. "Das Projekt City läuft super, also ist es das beste für mich".

Zum Stand möglicher Gespräche meinte der Offensivspieler: "Es gab noch keine wirklichen Gespräche, aber der Verein hat mit meinem Agenten gesprochen". Sie haben um Zeit gebeten, damit sie sich um Transfers kümmern können und sagten wir sprechen zu einem späteren Zeitpunkt.

Eile hat ein neuer Vertrag wohl auch deshalb nicht, weil das aktuelle Arbeitspapier des 26-jährigen Belgiers ohnehin noch bis 2021 datiert ist. Der belgische Nationalspieler war im Sommer 2015 für die damalige Bundesliga-Rekordablösesumme von 74 Millionen Euro vom VfL Wolfsburg auf die Insel gewechselt.

Related:

Comments

Latest news

Palästinenser tötet drei Israelis
Mittlerweile leben etwa 420 000 israelische Siedler und 2,9 Millionen Palästinenser in dem Gebiet. Der Uno-Sicherheitsrat hatte im Dezember einen vollständigen Siedlungsstopp Israels gefordert.

Nokia 8 with 6GB RAM/128GB ROM coming to Italy too. Details inside
As said earlier, the Nokia 8 will be launched in India tomorrow, and the price of the device is expected to be below Rs. 45,000. Nokia 9 exists and it's another flagship level device coming from HMD Global - and plenty of people are talking about it.

Trump erklärt, Nordkorea "wird es nicht mehr lange machen"
Nach Einschätzung der russischen Regierung haben Nordkoreas Raketen- und Atomtests bereits eine abschreckende Wirkung. Jahrhundert seien US-Kampfflugzeuge vor der nordkoreanischen Küste derart weit nach Norden vorgedrungen.

AfD wird in Sachsen stärkste Kraft
Anja Reinalter ( Grüne ) schaffte 15,9 Prozent, Tim Hundertmark 6,7, Ralph Heidenreich 4,4 und Matthias Stiel ( AfD ) 8,6 Prozent. Gleichzeitig reichten die 36,5 Prozent Erststimmen (+ 1,5 Prozent), um das Direktmandat von der CDU zurück zu gewinnen.

US-Bürger mehrheitlich gegen Präventivangriff auf Nordkorea
Zwei Drittel lehnen einer Umfrage der "Washington Post" und des Senders ABC zufolge einen Präventivschlag gegen Nordkorea ab. Nach Einschätzung der russischen Regierung haben Nordkoreas Raketen- und Atomtests bereits eine abschreckende Wirkung.

Other news