Microsoft kündigt Office 2019 auf seiner Ignite-Konferenz an

Microsoft Neues Office 2019 erscheint Ende 2018

Microsoft hat heute auf der Ignite das neue Büroprogramm angekündigt.

Die wenigen im Moment zu Office 2019 öffentlich zugänglichen Informationen hat Microsoft in einem Blog-Beitrag verraten. Sie hört dem Dreijahres-Intervall folgend wenig überraschend auf die Bezeichnung Microsoft Office 2019. Daraus ist unter anderem zu entnehmen, dass sich das Gesamtpaket wieder aus den typischen Office-Anwendungen Word, Excel, PowerPoint und Outlook sowie Server-Versionen von Exchange, SharePoint und Skype for Business zusammensetzen wird. So sollen bei der Zeichenstifteingabe künftig auch Drucksensitivität und Neigung berücksichtigt werden.

"Neue Formeln und Diagramme machen die Datenanalyse für Excel noch leistungsfähiger". Dazu kommen neue Animationen wie Morph und Zoom für Powerpoint. Microsoft wolle die Verwaltungsfunktionen, die Benutzerfreundlichkeit sowie die Sicherheit verbessern, hieß es nur.

In den kommenden Monaten wird es dann weitere Details geben. Auch wenn Microsoft allen gerne die Cloud-Version ans Herz legen möchte, haben sie wohl gemerkt, dass noch ein grosser Teil Office lieber "offline" nutzen möchte. Ich muss gestehen, es geht mir genau so. Wer also aktuell für ein Office 365 Abonnement zahlt, dürfte Features der nächsten Office-Suite zum Teil bereits besitzen, oder diese im nächsten Jahr erhalten.

Related:

Comments

Latest news

Luis Florido dice que la MUD no acudirá al diálogo en Dominicana
En los encuentros fungieron como mediadores el jefe de Estado dominicano Danilo Medina y el expresidente español José Luis Rodriguez Zapatero.

Stephen Kings Es: Starttermin für Kapitel 2 steht offiziell fest
Als plötzlich erneut Kinder verschwinden und getötet werden, planen sie wiedervereint, Pennywise ein für alle Mal zu vernichten. Wer den Klub der Verlierer als Erwachsene im Alter um die 40 Jahre darstellen soll, steht noch nicht fest.

Schalke und BVB für Freundschaftsspiel in einem Team
Damit endet der deutsche Steinkohleabbau, der schon seit vielen Jahren hoch subventioniert worden war. Das kündigte der Chef der RAG-Kohlestiftung, Werner Müller, am Dienstag in Essen an.

Polizei lässt drei weitere Verdächtige frei
Der Anschlag von Parsons Green war der fünfte, der in diesem Jahr in Großbritannien verübt wurde. Der Mann war am Tag nach dem Anschlag in Dover im Südosten Englands aufgegriffen worden.

Väter in Sachsen-Anhalt pflegen seltener kranke Kinder
Für jedes Kind, das gesetzlich versichert ist, können bis zu zehn Arbeitstage Kinderkrankengeld beantragt werden. Den bundesweit höchsten Anteil hatten mit 23 Prozent die Väter in Brandenburg, gefolgt von Berlin mit 22 Prozent.

Other news