Weyer: Fremder wollte kleinen Bub ins Auto zerren!

Dann versuchte er, ihn zum Einsteigen in sein Auto zu bewegen. Der Bub konnte sich gerade noch befreien und in die Musikschule flüchten, wo ihm Lehrer zu Hilfe kamen.

Die Exekutive hält die Schilderung des Schülers für absolut schlüssig, hieß es aus der Landespolizeidirektion. Demnach habe das Kind höchst dramatische Momente erlebt, als es am Weg zum Musikschulunterricht gegen 14 Uhr plötzlich von einem Unbekannten attackiert wurde. Ein Mann stieg aus, griff von hinten nach dem Schüler, drückte ihn gegen eine Buchenhecke und drohte ihm. In Weyer hat ein Mann einen Buben gezwungen, in ein fremdes Auto einzusteigen.

Er traf den Angreifer, der nur gebrochen Deutsch sprach, ins Gesicht. Dort verständigten Lehrer die Polizei.

Die Polizei hat mittlerweile die Alarmfahndung auf das ganze Bundesland ausgeweitet. Der Mann war in einem schwarzen Mercedes mit slowenischem Kennzeichen unterwegs, die Autonummer enthielt nach Angaben des Opfers unter anderem die Ziffern sieben und fünf. Doch die Fahndung nach dem Wagen und dem Fahrer, den der Bub auf 20 bis 25 Jahre schätzte, blieb erfolglos.

Einen derartigen Vorfall habe es in der 4300-Einwohner-Gemeinde noch nie gegeben. Die Schule werde sowohl Eltern, als auch Kinder, auf den Vorfall aufmerksam machen.

Related:

Comments

Latest news

Nordkorea: Raketenangriff auf USA "unvermeidlich"
Am Samstag schickten die USA mehrere B-1B-Bomber aus Guam und Kampfjets in den internationalen Luftraum östlich von Nordkorea. Trump reagierte daraufhin auf Twitter und meinte: "Ich habe gerade Nordkoreas Aussenminister bei der UNO reden gehört".

Polizei lässt drei weitere Verdächtige frei
Der Anschlag von Parsons Green war der fünfte, der in diesem Jahr in Großbritannien verübt wurde. Der Mann war am Tag nach dem Anschlag in Dover im Südosten Englands aufgegriffen worden.

CDU trotz Verlusten stärkste Kraft am Rhein
Aber auch in der schwarzen Hochburg Berlins musste sowohl die Partei als auch Steffel persönlich hohe Verluste hinnehmen. Im Wahlbezirk Wolfsberg wählten 10,4 Prozent die Linke; 9,9 Prozent waren ein Top-ergebnis auf dem Oberen Steinberg.

China fährt Erdöllieferungen an Nordkorea zurück
Von diesen Erzeugnissen dürfen laut UNO-Beschluss bis Ende des Jahres nur 500'000 Barrel an Nordkorea geliefert werden, ab 1. Zugleich fürchtet Peking jedoch einen Kollaps Nordkoreas, der Flüchtlingsströme nach China zur Folge haben könnte.

Drei Männer weiter auf der Flucht nach Psychiatrie-Ausbruch
Das Polizeipräsidium Reutlingen bestätigte dem SWR aber inzwischen eine andere Reihenfolge und ein weiteres Hilfsmittel. Nach Polizeiangaben handelt es sich um drei Häftlinge, die wegen ihrer Drogensucht in Behandlung waren.

Other news