Asensio verlängert bei Real bis 2023

Real hatte zuvor bereits die Verträge von Marcelo, Isco, Daniel Carvajal, Karim Benzema, Marcos Llorente sowie Raphael Varane verlängert. Der ursprüngliche Vertrag wäre ein Jahr zuvor ausgelaufen. Die Ablösesumme soll laut Medienberichten nun 500 statt 350 Millionen betragen. Am morgigen Freitag wird der Spanier auf einer Pressekonferenz zum Deal Stellung nehmen. Zuvor hatten unter anderem bereits Innenverteidiger Raphael Varane, Mittelfeldspieler Isco, der ehemalige Leverkusener Bundesliga-Profi Dani Carvajal (alle bis 2022) und Stürmerstar Karim Benzema (bis 2021) neue Verträge erhalten.

Der Offensivspieler kickt seit Sommer 2015 bei Real, seither absolvierte er insgesamt 48 Spiele und erzielte dabei 14 Tore und fünf Assists.

Related:

Comments

Latest news

Blade Runner 2049: Laut Denis Villeneuve wird es keinen Directors Cut geben
Ryan Gosling ( The Nice Guys ) spielt in Blade Runner 2049 den LAPD Officer K, der einem gut behüteten Geheimnis auf der Spur ist. Besonders die beeindruckenden Special Effects und die komplexe, emotionale Story werden im Netz mehrfach hervorgehoben.

Star Trek Discovery: Trailer verrät, wie Staffel 1 weitergeht
FilmInside's Jennifer Dömkes waren am Set in Toronto und hat mit Hauptdarstellerin Sonequa Martin-Green gesprochen. Michael wurde nach dem Mord an ihren leiblichen Eltern von Spocks Vater Sarek als Vulkanirin aufgezogen.

Deutlich weniger Verkehrstote im Juli
Darunter waren 171 000 Unfälle mit Personenschaden (-1,0%), bei denen 1 808 Menschen getötet wurden. Die Zahl der Verkehrstoten auf deutschen Straßen ist im Juli deutlich gesunken.

NOFV bringt 4. Liga ins Gespräch
Liga in die Viertklassigkeit absteigen zu lassen, wurde nach einem Treffen in Frankfurt/Main von den 20 Drittligaklubs abgelehnt. Liga wollen das bestehende System durch ein neues Modell ersetzen. "Eine zwei- oder dreigleisige 4.

Friedensnobelpreis für Erdogan, fordern die Fans
Zum anderen gerät Erdogan aufgrund seiner Vorgehensweise mit Putschisten und Kritikern immer wieder ins Kreuzfeuer der Kritik. Der türkische Präsident wurde bei der "Ombudsmann"-Konferenz in Istanbul als Preisträger vorgeschlagen".

Other news