Gewinnwarnung: VW stellt weitere Milliarden zurück

Volkswagen in USA

Der Volkswagen-Konzern hat heute mit einer Ad-hoc-Meldung die Kapitalmärkte wie folgt informiert, dass im dritten Quartal negative Sondereinflüsse von voraussichtlich rund 2,5 Milliarden Euro das Operative Ergebnis belasten werden.

Hintergrund sei eine Aufstockung der Vorsorge für das Rückruf- und Nachrüstprogramm betroffener 2,0-Liter-Dieselwagen in Nordamerika. Die Umsetzung des Rückkauf- und Nachrüstungsprogramms sei erheblich langwieriger und gestalte sich technisch anspruchsvoller als gedacht.

► Noch mal 2,5 Milliarden Euro - macht insgesamt knapp 25,1 Milliarden Euro, die der Konzern für den Abgasbetrug als Verlust einplanen muss!

Die VW-Aktie drehte nach der Bekanntgabe der neuerlichen Belastungen ins Minus. Ende Oktober stimmte ein Zivilrichter dem Kompromiss über entsprechende Entschädigungen zu.

VW hatte im September 2015 nach Vorwürfen der US-Umweltbehörden eingeräumt, mit einer speziellen Software in großem Stil bei Abgastests getäuscht zu haben. Weltweit waren etwa 11 Millionen Fahrzeuge betroffen, in Nordamerika rund 600 000. Die Aktien rutschten zeitweise um vier Prozent auf ein Zweieinhalb-Wochen-Tief von 132,85 Euro und waren mit Abstand größter Verlierer im Dax, der am Freitagmorgen um 0,2 Prozent zulegte. Ein anderer betonte, mit der Gewinnwarnung habe niemand gerechnet. Auch Einzelpersonen stehen nach wie vor im Visier der US-Behörden - in Deutschland wird ebenfalls weiter strafrechtlich ermittelt.

Related:

Comments

Latest news

Taxi-Unfall! City-Stürmer Agüero verletzt
Zuletzt hatte sich Abwehrspieler Benjamin Mendy das Kreuzband gerissen und fällt mehrere Monate aus. Er wäre der zweite langfristige Ausfall für die Mannschaft von Teammanager Pep Guardiola.

Heidi Klums Ex Vito Schnabel mit Drogen erwischt
Gestählt, aber mit etwas mehr Kilos auf den Rippen als noch vor zwei Jahren präsentierte sich Heidi in den Fluten. Erst vor wenigen Tagen hatte Heidi Klum die Trennung von Vito Schnabel öffentlich gemacht.

Wolfgang Petry gibt sich neuen Namen
Er habe sich über die Jahre eine Sammlung an Songs angelegt, seine Favoriten rausgesucht und sie auf seine Art gesungen. Es kann sogar sein, dass seine Fans Wolfgang Petry als Pete Wolf endlich wieder live auf einer Bühne erleben dürfen.

391 extrem rechte Verdachtsfälle bei der Bundeswehr
Er war im französischen Illkirch stationiert gewesen und hatte ein Doppelleben als "syrischer Flüchtling" geführt. Die innenpolitische Sprecherin der Linksfraktion, Ulla Jelpke, kritisiert den Umgang der Bundeswehr mit Nazis.

Deutscher Europapokal-Frust: Auch Köln und Hertha verlieren
Die 1:2 (1:0)-Niederlage der Kraichgauer beim bulgarischen Serienmeister Ludogorez Rasgrad rundete das enttäuschende Ergebnis ab. Minute per Handelfmeter den Siegtreffer für die Gastgeber, die in Gruppe J bereits ihren zweiten Sieg feierten.

Other news