IS veröffentlicht Audiobotschaft von mehrfach für tot erklärten Al-Baghdadi

Irak Isis Jemen Syrien USA Terrormiliz Islamischer Staat

Die Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) hat eine Audioaufnahme veröffentlicht, die von ihrem Anführer Abu Bakr al-Baghdadi stammen soll.

Nun tauchte eine mutmaßliche Audiobotschaft von Abu Bakr al-Baghdadi auf. Mehrfach gab es Berichte, nach denen Al-Bagdadi getötet worden sein soll. Das Zeitpunkt der Aufnahme ist unklar, sie bezieht sich aber auch auf jüngste Ereignisse, wie etwa das umstrittene Unabhängigkeitsreferendum der Kurden im Nordirak. Die letzte Audiobotschaft hatte Al-Bagdadi im vergangenen November veröffentlicht.

Das US-Verteidigungsministerium teilte mit, dass ihm keine Hinweise auf eine Audiobotschaft Al-Bagdadis vorlägen.

In Syrien und dem Irak steht die Terrormiliz IS unter enormem Druck: Durch Militärschläge haben die Terroristen einen Großteil ihres Gebietes verloren.

"Wir gehen davon aus, dass er noch lebt", erklärte der Sprecher der US-geführten Anti-IS-Koalition, Ryan Dillon, am Donnerstag in einer Pressenkonferenz.

"Ohne überprüfbare Beweise für seinen Tod sind wir weiterhin davon ausgegangen, dass er lebt", sagte Dillon, als er nach der Einschätzung der Koalition gefragt wurde, ob Baghdadi am Leben oder tot sei.
Er hatte damals das "islamische Kalifat" im Nahen Osten ausgerufen. Seitdem berichteten die Medien mehrmals über den Tod des Daesh-Führers, obwohl die Informationen nie bestätigt wurden.

Related:

Comments

Latest news

Was wird in Deutschland eigentlich gespielt?
Zocken ist ein vollkommen normales Hobby geworden, dessen Einfluss auf die Populärkultur unmöglich verneint werden kann. Diese und ähnliche Zahlen decken sich übrigens auch mit den Zahlen des Videospielmarkts in Deutschland im Jahr 2018.

Gewinnwarnung: VW stellt weitere Milliarden zurück
Ende Oktober stimmte ein Zivilrichter dem Kompromiss über entsprechende Entschädigungen zu. Weltweit waren etwa 11 Millionen Fahrzeuge betroffen, in Nordamerika rund 600 000.

"Kein iPhone" - Bill Gates wählt Android-Smartphone
Er arbeite mit Computern, die auf Windows laufen und einem Android-Gerät, das "viele Programme von Microsoft " habe, so Gates. Unter Android kann man sogar einen Microsoft-Launcher aufspielen, der das Benutzerinterface grundlegend verändert.

Taxi-Unfall! City-Stürmer Agüero verletzt
Zuletzt hatte sich Abwehrspieler Benjamin Mendy das Kreuzband gerissen und fällt mehrere Monate aus. Er wäre der zweite langfristige Ausfall für die Mannschaft von Teammanager Pep Guardiola.

Heidi Klums Ex Vito Schnabel mit Drogen erwischt
Gestählt, aber mit etwas mehr Kilos auf den Rippen als noch vor zwei Jahren präsentierte sich Heidi in den Fluten. Erst vor wenigen Tagen hatte Heidi Klum die Trennung von Vito Schnabel öffentlich gemacht.

Other news