Öko-Test untersucht Margarine

Das hat sich geändert.

Keine einzige der getesteten Margarinen wurde mit "sehr gut" bewertet.

Früher war das Leben leichter. Zudem sollte Margarine gesünder sein, da sie ungesättigte Fettsäuren enthält. Butter kann dagegen nur mit den als schlecht bezeichneten gesättigten Fettsäuren aufwarten. Aber mittlerweile sollen auch die gar nicht mehr so schlecht sein.

Öko-Test untersuchte im Labor 20 verschiedene Margarinen und Streichfette, darunter die vier Bio-Produkte "Alnatura Margarine Dreiviertelfett", "Rapunzel Prima Reine Pflanzenmargarine", "Alsan-Bio Margarine" und "Landkrone Bio-Margarine". Außerdem wurden die Produkte im Labor unter anderem auf Schadstoffe analysiert und die Fettzusammensetzung unter die Lupe genommen. So wiesen alle Margarinen Mineralölrückstände auf.

Ebenfalls unerfreulich ist, dass in allen vier Bio-Produkte erhöhte bis stark erhöhte Gehalte an gesättigten Mineralöl-Kohlenwasserstoffen (MOSH/POSH) gemessen wurden.

Aber auch andere Fettschadstoffe, die während der Produktion entstehen, konnten mitunter nachgewiesen werden. Doch diese Schadstoffe sind gesundheitsschädlich: Glycidol etwa kann das Erbgut schädigen und ist als krebserregend eingestuft, 3-MCPD löst vermutlich gutartige Tumore der Nieren aus.

Trotz der zunächst erfreulich scheinenden Resonanz auf die Hersteller-Befragung schneiden nur drei konventionelle Margarinen mit "gut" ab. Sie weisen zu wenig Omega-3-Fettsäuren vor und/oder enthalten größere Mengen an Palm- oder Kokosfetten, die reichlich gesättigte, aber nur wenig ungesättigte Fettsäuren liefern.

Frankfurt. Für die Palmölproduktion werden teilweise immer noch Regenwälder gerodet. Da Margarine zu rund 30 Prozent aus Palmöl besteht, wurde beim Test auch berücksichtigt, ob das Öl ausnachhaltigem Anbau stammt.

Hohe Auflagen also, aber immerhin hat es bei drei Margarinen dennoch für eine gute Bewertung gereicht.

Das beste Gesamturteil erhielten "Deli Reform Das Original" von Walter Rau sowie "K-Classic Pflanzenmargarine" von Kaufland und "Vita D'Or Classic von Lidl" (beide vom Produzenten Vandemoortele). "Warum schaffen es die Hersteller nicht, das besser in den Griff zu bekommen?", so die Öko-Test Redakteurin und Ernährungswissenschaftlerin, Birgit Hinsch laut dem Magazin.

Related:

Comments

Latest news

Rosettas letztes Bild - geschossen kurz vor dem Aufprall
Rosetta hatte den Kometen seit August 2014 aus einer Umlaufbahn erforscht und das Landegerät Philae auf dem Kometen abgesetzt. Über Monate hat die Forschungssonde Rosetta den Kometen Tschuri begleitet - bis zu ihrem geplanten Aufprall vor einem Jahr.

IS veröffentlicht Audiobotschaft von mehrfach für tot erklärten Al-Baghdadi
Seitdem berichteten die Medien mehrmals über den Tod des Daesh-Führers, obwohl die Informationen nie bestätigt wurden. Das US-Verteidigungsministerium teilte mit, dass ihm keine Hinweise auf eine Audiobotschaft Al-Bagdadis vorlägen.

Tinder schickt Journalistin 800 Seiten
Beim Durchblättern der Seiten war sie erstaunt darüber, wie viele Informationen sie freiwillig preisgab. Welche Faktoren dabei eine Rolle spielen und welche Punktzahl ein Nutzer erreicht, verrät Tinder nicht.

"Kein iPhone" - Bill Gates wählt Android-Smartphone
Er arbeite mit Computern, die auf Windows laufen und einem Android-Gerät, das "viele Programme von Microsoft " habe, so Gates. Unter Android kann man sogar einen Microsoft-Launcher aufspielen, der das Benutzerinterface grundlegend verändert.

391 extrem rechte Verdachtsfälle bei der Bundeswehr
Er war im französischen Illkirch stationiert gewesen und hatte ein Doppelleben als "syrischer Flüchtling" geführt. Die innenpolitische Sprecherin der Linksfraktion, Ulla Jelpke, kritisiert den Umgang der Bundeswehr mit Nazis.

Other news