"Konsterniert und schockiert": Die Grünen distanzieren sich von Parteikollege Fricker

Der Aargauer Grünen-Nationalrat Jonas Fricker zieht die Konsequenzen aus einem Votum zu Auschwitz im Nationalrat und tritt zurück

"Er hat sich umgehend und vorbehaltlos entschuldigt - sowohl im Nationalratsplenum als auch gegenüber der Vertretung der Jüdinnen und Juden in der Schweiz".

Die Grünen Aargau schliessen sich der Haltung von Glättli und Rytz an: "Der von unserem Nationalrat Jonas Fricker heute im Nationalrat gemachte Vergleich ist inakzeptabel". Nur als er an seinem ersten Tag im Rat mit einem grauen Pulli auftrat, sorgte er für etwas Spott und Aufregung.

Während der Debatte zur Fair-Food-Initiative ist es im Bundeshaus zu einem Eklat gekommen.

Frickers Votum hat am Mittwoch in den sozialen Netzwerken und im Ratssaal für empörte Reaktionen gesorgt, auch in der eigenen Partei. "Die Schweine, die fahren in den sicheren Tod". Innerhalb der Grünen herrsche Konsens darüber, dass menschliche und tierische Schicksale nicht auf dieselbe Stufe gestellt werden dürften.

Mit seinem klaren Schritt stellt Jonas Fricker nun in der unmissverständlichsten Form klar, dass für ihn Aussagen, die man als antisemitisch oder menschenverachtend interpretieren kann, keinen Platz haben - selbst wenn sie nicht so gemeint waren. Seine Erklärung für den Zwischenfall: "Naivität".

Related:

Comments

Latest news

Freiburg gewinnt gegen Hoffenheim
Spieltag der deutschen Bundesliga kassiert TSG Hoffenheim mit einem 2:3 beim SC Freiburg die erste Liga-Niederlage der Saison. Minute für die Freiburger und ein Eigentor von Julian Schuster sorgte in der 92.

Legionellen in Mülheimer Krankenhaus: 16 Menschen erkrankt, vier Patienten gestorben
Darunter waren laut Gesundheitsministerium auch vier Patienten, die an schwersten Grunderkrankungen litten und inzwischen starben. Nach Ende der Inkubationszeit, die bis zu zehn Tage andauert, habe es keine weiteren Krankheitsfälle gegeben.

Großer Polizeieinsatz in Mainz-Gonsenheim: Eine Person bei Streitigkeiten leicht verletzt
Wegen des Polizeieinsatzes fuhren zeitweise keine Busse die Haltestellen in der Brändström-Straße an. Nach einer Schießerei am Samstagabend in Mainz ist ein Mann in Untersuchungshaft genommen worden.

Online Casinos – wie finde ich einen guten Anbieter?
Deshalb sollte man sich vorab ein wenig informieren und sich überlegen, welche Spiele einen besonders interessieren. Viele Online Casinos bieten die Möglichkeit das Spielangebot in Teilen kostenlos vorab zu testen.

Nintendo Classic Mini
Die große Beliebtheit der Konsole verdeutlicht, dass Menschen auch heutzutage noch Spaß an Retrospielen haben. Hoffentlich kommt bald auch eine neue SNES und andere Konsolen wie die N64 oder die PlayStation 1 wieder auf den Markt.

Other news