Launch-Maps von Call of Duty: WWII geleakt

Nur wenige Tage ist es her, dass die Beta-Phase von Call of Duty: WW2 auf dem PC gestartet ist.

"Es wird immer schwieriger, ein Spiel in der WW2-Beta zu finden, in der sich nicht ein extrem offensichtlicher Hacker befindet, der es nicht einmal zu verstecken versucht", so schreibt der Nutzer JarekBloodDragon auf Reddit.

Zudem ist auch eine Screen mit den potenziellen Spielmodi aufgetaucht, die demnach Team Deathmatch, War, Domination, Hardpoint, Capture the Flag, Search and Destroy, Kill Confirmed, Free-for-all und Gridiron umfassen. Etwa auf Reddit hagelt es bereits Beschwerden ehrlicher Spieler, die von Cheatern in Call of Duty: WW2 berichten.

Gänzlich neu und noch nicht enthüllt sind "Battleship", "Cannon Farm", "Carentan", "France Village" sowie "London", was wahrscheinlich nicht die finalen Namen sind, aber sie geben immerhin das Thema vor.

Related:

Comments

Latest news

Juncker will keine Sanktionen gegen Ungarn und Polen
Ungarn weigert sich zurzeit, ein Urteil des Europäischen Gerichtshofs zur Verteilung der Flüchtlinge in der EU umzusetzen. EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker will Polen und Ungarn vorerst kein Geld streichen.

Der Verein bleibt geschlossen
Alle Trainings der Profi-Mannschaft und der Jugend-Teams seien abgesagt, die Vereine schließen zudem ihre Dienststellen. Barca schließt sich dem Streik gegen Polizeigewalt an.

Frankfurt: Unbekannte beschießen ICE mit Luftgewehr
Der beschädigte Zug wurde beschlagnahmt und wird bis zu einer kriminaltechnischen Untersuchung in einem Außenbereich abgestellt. Reisende berichteten der Polizei, sie hätten gegen 15.30 Uhr drei Männer in einem Wald an der Strecke gesehen.

Merkel erschüttert über Blutbad von Las Vegas
Der Präsident ordnete außerdem an, die Flaggen auf öffentlichen Gebäuden des Bundes zum Zeichen der Trauer auf Halbmast zu setzen. Zuvor wird er am Dienstag in das amerikanische Außengebiet Puerto Rico reisen, wo ein Hurrikan Tod und Verwüstung gebracht hatte.

Opa reitet 550 Kilometer, um Enkel von der Schule abzuholen
Seit April hat Watzl mit seinen Islandpferden Solfari und Fluga immer wieder geübt, um sie an den Straßenverkehr zu gewöhnen. Sein sieben Jahre alter Enkel Hannes findet das Vorhaben super: "Opa, das ist cool", soll er zu ihm gesagt haben.

Other news