Mordfall Kim Jong-nam: Angeklagte plädieren auf unschuldig

Die mutmaßliche Attentäterin auf Kim Jong Nam Siti Aisyah aus Indonesien wird

Zwei Frauen aus Vietnam und Indonesien sind angeklagt, im Falle einer Verurteilung droht ihnen die Todesstrafe. Im Prozess sollen nun Zeugen gehört werden, zuerst wird mit der Befragung von Medizin-Experten gerechnet. Den beiden angeklagten Frauen wird vorgeworfen, Kim Jong Nam im Februar dieses Jahres auf dem Flughafen von Malaysias Hauptstadt Kuala Lumpur mit dem Nervengift VX getötet zu haben.

Vor dem Obersten Gericht Malaysias in Kuala Lumpur hat der Prozess gegen zwei Frauen begonnen, denen Mord am Halbbruder des nordkoreanischen Diktators Kim Jong-un vorgeworfen wird. Wer wirklich dahintersteckt und warum Kim Jong Nam sterben musste, ist dagegen völlig unklar.

Vermutet wird, dass die Führung in Pjöngjang hinter dem Anschlag steckt. Der Fall hatte die Beziehungen zwischen Malaysia und Nordkorea schwer belastet (mehr Hintergründe zu dem Fall lesen Sie hier). Angeblich dachten sie, für eine Art "Versteckte Kamera" angeheuert worden zu sein. Von den mutmaßlichen Hintermännern wurde jedoch niemand gefasst. Er findet unter strengsten Sicherheitsvorkehrungen statt. Zum Auftakt plädierten beide Angeklagte auf unschuldig.

Kim Jong Nam war der ältere Halbbruder des amtierenden Machthabers, geboren wurde er 1971. Der 45-Jährige lebte seit Jahren außerhalb Nordkoreas. Als Regimegegner galt er jedoch nicht.

Related:

Comments

Latest news

Glücksspiele machen süchtig, oder?
Es ist oft der Fall, dass die Gewalterfahrungen oder der Verlust von Verwandten diese Krankheit hervorrufen können. Unter anderen Ursachen, die Spielsucht erzeugen, sind auch unsere Erlebnisse und Emotionen zu unterstreichen.

Die Siberian Health Company
Und schließlich die Chronobiologie, die die biologischen Rhythmen und ihre Verbindung zur menschlichen Gesundheit erforscht. Das Unternehmen gründete im Jahr 2007 eine weitere Produktionsstätte, die bis 2010 erweitert und modernisiert wurde.

Fraktionen gegen Glaser als Vizepräsident
Mehrere Fraktionen im Deutschen Bundestag lehnen es ab, dass der AfD-Politiker Glaser Vizepräsident des Parlaments werden könnte. Die Führung der CDU-Fraktion, die die meisten Abgeordneten stellt, wollte sich dagegen zu der Frage nicht äußern.

London bereitet Pläne für chaotischen Brexit vor
Mehrere Politiker ihrer Tory-Partei hatten sich in diesem Tagen geweigert, sich über Mays politisches Schicksal zu äußern. Der hatte sie zwei Mal mit öffentlichen Erklärungen über eigene Brexit-Vorstellungen brüskiert, zuletzt erst am Samstag.

IS bekennt sich zu Anschlägen auf das Parlament in Teheran
Ein Dritter Angreifer wurde verhaftet, dennoch ist vom IS bisher keine offizielle Verlautbarung getroffen worden. Der iranische Geheimdienst sprach von Terroranschlägen, ohne jedoch direkt den IS zu erwähnen.

Other news