Bierhoff: Mit gutem Geist zum WM-Ticket

Seit fast einem Jahr wieder dabei und gleich mittendrin Jerome Boateng

Deutschland: ter Stegen/FC Barcelona (25/16) - Kimmich/Bayern München (22/22), Boateng/Bayern München (29/67), Hummels/Bayern München (28/58), Plattenhardt/Hertha BSC (25/3) - Goretzka/Schalke 04 (22/10), Rudy/Bayern München (27/21) - Müller/Bayern München (28/87), Kroos/Real Madrid (27/78), Draxler/Paris St. Germain (24/37) - Stindl/Borussia Mönchengladbach (29/7). Davon ist Bundestrainer Joachim Löw vor dem Aufeinandertreffen mit Nordirland am Donnerstag (ab 20.45 Uhr/hier erfahren Sie, wie Sie das Spiel live sehen können*) fest überzeugt: "Bei den Bayern-Spielern habe ich nicht gemerkt, dass Nervosität oder Anspannung eine ganz große Rolle spielt". Graue Wolken, Regenschauer, böiger Wind und gerade mal zwölf Grad stimmten Löw und seine 22 Spieler auf einen ungemütlichen Fußballabend ein. Es sei "vorstellbar", sagte Löw, dass Lars Stindl und Sandro Wagner gemeinsam stürmten, wahrscheinlicher ist aber, dass der wendigere Stindl gegen kantige Nordiren den Vorzug bekommt. "Da ist eine gute Stimmung", sagte Bierhoff. Nordirlands Abwehrbollwerk der Gegenwart zu knacken, wird die zentrale Aufgabe des DFB-Teams sein. Und in Belfast sind kurzfristige taktische Experimente im Abschlusstraining nicht mehr möglich, da der Gegner Einblick ins Stadion hat. Bei der Mission Titelverteidigung könnte nach derzeitigem Stand schon ein frühes Gruppenduell mit Spanien oder Italien blühen.

Die Deutsche Mannschaft will allerdings nicht auf Remis spielen, sondern gewinnen, auch wenn der Respekt vor den nordirischen Abwehrspezialisten groß ist. "An unserem Ziel, zehn Siege einzufahren, halten wir fest", sagte Löw.

Etwas überraschend hat er gleich sechs Innenverteidiger in seinen Kader berufen - inklusive Boateng, der nach diversen Verletzungen erstmals seit einem Jahr wieder dabei ist. Löw gibt möglicherweise zudem dem flinken Außenstürmer Leroy Sané eine Comebackchance.

Im Mittelfeld drängt sich neben Toni Kroos und Sebastian Rudy der Schalker Leon Goretzka auf, auf den Außen dürften Ersatzkapitän Thomas Müller und Julian Draxler zum Zuge kommen. "Daher bin ich mir sicher, dass die Einheiten reichen", sagte Draxler. "Was uns neben dieser Kulisse sportlich erwartet, ergibt sich allein schon aus der Tatsache, dass Nordirland außer im Hinspiel gegen uns ohne Gegentor in der Qualifikation geblieben ist".

Löw muss im Quali-Endspurt ohne verletzte oder angeschlagene Stammkräfte wie Manuel Neuer, Mesut Özil, Sami Khedira, Jonas Hector oder auch Mario Gomez und Benedikt Höwedes auskommen. Für Bierhoff ist die hohe Ausfallrate keine Ausnahmesituation: "Die Monate Oktober, November sind immer schwer für uns". 20 000 Euro zahlt der DFB pro Spiel und Spieler im Kader bei einer erfolgreichen Qualifikation.

Related:

Comments

Latest news

Post erhöht Briefporto für Geschäftskunden
Die Preiserhöhung ergibt sich dem Bericht zufolge durch eine Absenkung von Mengenrabatten. Demnach macht das Unternehmen 90 Prozent seines Umsatzes mit Großkunden.

Polizei fasst Gewalttäter nach brutaler Prügelattacke in Düsseldorfer S-Bahnhof
Im weiteren Verlauf habe der Geschädigte einen Schlagstock hervorgeholt, sei aber dann von dem Täter niedergeschlagen worden. Düsseldorf - Nach einem brutalen Angriff in einem Düsseldorfer S-Bahnhof hat die Polizei einen 20-Jährigen festgenommen.

Guido Maria Kretschmer will 2018 auf Mallorca heiraten
Seitdem haben alle homosexuellen Paare die Möglichkeit, mit allen Rechten und Pflichten die Ehe einzugehen. Das sagte Kretschmer der Zeitschrift "Gala". "Auch falls das Geld fürs Ticket knapp wäre".

PlayerUnknown's Battlegrounds für Xbox One
Mit einer entsprechenden Ankündigung sei laut dem Insider zu rechnen, wenn die Verhandlungen erfolgreich abgeschlossen werden. Das ist aber keine ausschließliche Exklusivpartnerschaft zwischen dem koreanischen Entwickler Bluehole und Microsoft .

Alno Insolvenz Investorengruppe kauft Pino Küchen in Coswig
Alno mit seinen rund 1600 Mitarbeitern hatte im Juli Insolvenz angemeldet, das Insolvenzverfahren läuft seit Monatsbeginn. Oktober an eine Investorengruppe unter der Beteiligung des Küchenmöbelherstellers Nobilia verkauft.

Other news