Amnesty: Abschiebungen nach Afghanistan sind völkerrechtswidrig

Den Menschen drohen in dem Land Gewalt, Entführungen und Tod, heißt es im jüngsten Amnesty-Bericht "Forced back to danger".

Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International hat der EU vorgeworfen, eine zunehmende Zahl von Menschen nach Afghanistan abzuschieben. Trotzdem seien im gleichen Zeitraum rund 10.000 Afghanen aus der EU abgeschoben worden. Dabei verstoße jede Abschiebung gegen das Völkerrecht, urteilte Asyl-Expertin Franziska Vilmar. So hat Deutschland seit der Unterzeichnung einer "Gemeinsamen Erklärung über die Zusammenarbeit in Fragen der Migration zwischen Deutschland und Afghanistan" im Oktober 2016 bereits 118 Menschen nach Afghanistan zwangsweise abgeschoben.

Auch die Anzahl der ausreisepflichtigen Afghanen, die angeblich freiwillig in ihr Land zurückgekehrt sind, hat drastisch zugenommen. "Sie werden gezielt bedroht und verfolgt, gefoltert oder hingerichtet", sagt Vilmar.

"Kein Ort in Afghanistan ist sicher für Rückkehrer".

Ein anderer Fall betrifft eine Familie, deren Vater in Afghanistan gekidnappt und misshandelt und erst gegen ein Lösegeld wieder freigekommen sei. Noch nie seit dem Ende der Taliban-Herrschaft 2001 sei die Gefahr für Leib und Leben so groß wie heute gewesen. Bisher hat Deutschland in einigen wenigen Sammelflügen mehr als 100 abgelehnte Asylbewerber nach Afghanistan abgeschoben.

Related:

Comments

Latest news

HD Graphics Role In Online Slots Explained
Slots still keep the basics from this very first machine but modern technology has turned them into a major form of entertainment. Considering that the first slot was invented back in 1895, it’s not surprising that things have come a long way since then.

Laster liegt bei Eisenach quer - Autobahn 4 gen Frankfurt blockiert
Der Verkehr wird an der Anschlussstelle Eisenach-Ost über die Bundesstraßen 84 und 19 nach Eisenach-West ab- und umgeleitet. Die Polizei will Fahrzeuge, die zwischen Umleitung und Vollsperrung feststecken, zeitnah herauslotsen.

Verletzter BVB-Star Reus spricht von Wechsel
Der Fußballprofi von Borussia Dortmund laboriert aber noch immer an seinem im Mai im DFB-Pokalfinale erlittenen Kreuzbandriss . Nationalspieler Marco Reus spricht mitten in seiner Verletzungspause überraschend von einem Wechsel.

Gesamtsumme von 297.500 Euro: Bund verringert Fördermittel für Ditib um 80 Prozent
Für 2017 weist das Ministerium Zahlungen von 1,47 Millionen Euro an die Ditib-Zentrale sowie Ditib-Teilverbände aus. Man brauche ein wissenschaftliches Institut, dass über die islamischen Akteure in Deutschland aufkläre.

IS bekennt sich zu Anschlägen auf das Parlament in Teheran
Ein Dritter Angreifer wurde verhaftet, dennoch ist vom IS bisher keine offizielle Verlautbarung getroffen worden. Der iranische Geheimdienst sprach von Terroranschlägen, ohne jedoch direkt den IS zu erwähnen.

Other news