EU bringt Irland wegen Steuererleichterung für Apple vor Gericht

Die EU beharrt darauf dass Apple in Irland Steuern nachzahlt

Stattdessen drohen Dublin nun selbst Geldbußen, sollte das Gericht im Sinne der Kommission entscheiden.

Die EU-Kommission hatte am 30. August 2016 festgestellt, dass Apple in Irland gewährte Steuervorteile als unrechtmäßige staatliche Beihilfen einzustufen sind. Gegen Irland hat die EU-Kommission nun ein Verfahren angestrengt. Damit werden die nach der Rechtsauffassung der Kommission unzulässigen Steuervergünstigungen für Apple fortgesetzt. Wettbewerbskommissarin Vestager hat sich auch Fiat vorgeknöpft; weitere europäische Konzerne dürften folgen. Ähnlich argumentiert die EU-Kommission auch in einem diese Woche gefassten Beschluss zu Steuerbeihilfen für Amazon in Luxemburg. Bis zum Abschluss der EU-Gerichtsverfahren in dem Fall, könne Dublin das Geld aber vorerst auf einem Treuhandkonto deponieren. Derartige gezielte Vorteile bei der Berechnung der fälligen Abgaben sind nach den Beihilfevorschriften der EU strikt untersagt, weil sie den Wettbewerb verzerren.

Apple wollte auf die Entscheidung vom Mittwoch nicht reagieren. Das Europageschäft des US-Konzerns hat in Luxemburg seinen Sitz. "Aber die Mitgliedsstaaten müssen ausreichende Fortschritte machen, um Wettbewerbsgleichheit herzustellen". Amazon habe über einen Zeitraum von acht Jahren nur ein Viertel der Steuern gezahlt, die lokale Unternehmen entrichten. Warum das Land zögert, das Geld einzutreiben - und warum die EU-Kommission die Insel jetzt zu Recht verklagt. Vestagers Rechnung belief sich auf rund 250 Millionen Euro. Sie begründete das damit, dass Apple wesentlich weniger Steuern bezahlen musste als andere Unternehmen.

Trotz der Steuerskandale der vergangenen Jahre konnten sich die Mitgliedstaaten bislang aber nicht auf eine gemeinsame Bemessungsgrundlage für Unternehmensbesteuerung einigen.

Related:

Comments

Latest news

"Tränen laufen lassen hilft": Schauspielerin stellt traurigen Post auf Instagram
Ihr Vater starb an den Folgen einer Darmkrebserkrankung, wie Schwarz im Interview mit spot on news im Juni erklärte. In ihrem neuesten Post gibt die Schauspielerin überraschend private Einblicke in ihr Leben.

Johannes Ehling verstärkt Gerry-Weber-Vostand
Die Gerry Weber Aktie notiert im XETRA-Handel an der Frankfurter Börse bei 10,50 Euro mit 0,28 Prozent im Minus. September 2018 oder früher als Chief Sales Officer (CSO) und Chief Digital Officer (CDO) berufen wird.

Schock für Heidi Klum: Boykott gegen "Germany's Next Topmodel"
Heidi Klum ruft bei Instagram dazu auf, sich bei ihrer neuen Staffel " Germany's next Topmodel " zu bewerben. Heidi Klum, Thomas Hayo und Michael Michalsky beim Finale der elften Staffel auf Mallorca.

Er war geschieden, Bankangestellter, Durchschnittsmensch | Das ist der Killer von Las Vegas
Paddocks Bruder Eric weiß nichts von etwaigen finanziellen Problemen, die den 64-Jährigen zu der Bluttat getrieben haben könnten . Er schoss mit automatischen Waffen auf tausende völlig wehrlose Menschen, die sich zu einem Freiluftkonzert eingefunden hatte.

Marcel H. schlüpfte in Rolle von zweitem Mordopfer
Demnach hatte Macrel H. nach der Tötung seines früheren Schulfreundes mit dessen Handy auf Nachrichten geantwortet. Das sagte ein Zeuge (30) am Donnerstag vor dem Bochumer Landgericht aus.

Other news