Marcel H. schlüpfte in Rolle von zweitem Mordopfer

Der mutmaßliche Doppelmörder Marcel H. aus Herne soll im Internet mit den Taten geprahlt haben

Marcel H. soll mit seinen Taten im Internet geprahlt haben - das hat ein Chatfreund des mutmaßlichen Herner Doppelmörders gestern vor Gericht gesagt.

Das sagte ein Zeuge (30) am Donnerstag vor dem Bochumer Landgericht aus. Demnach hatte Macrel H. nach der Tötung seines früheren Schulfreundes mit dessen Handy auf Nachrichten geantwortet. Dieser war zum Zeitpunkt der Unterhaltung bereits tot.

Jaden (9) wehrte sich verzweifelt gegen seinen Killer. Die Staatsanwaltschaft geht unter anderem von Mordlust aus.

Der Prozess wird fortgeführt.

Related:

Comments

Latest news

Thunderstruck slot game
If the Player lads on 3 Scatters on the reels, he gets immediate 15 Free Spins during which the multiplier is 3x. When the Scatter makes you win, a flash of lightning strikes the symbols and if you are lucky you get extra pay.

Er war geschieden, Bankangestellter, Durchschnittsmensch | Das ist der Killer von Las Vegas
Paddocks Bruder Eric weiß nichts von etwaigen finanziellen Problemen, die den 64-Jährigen zu der Bluttat getrieben haben könnten . Er schoss mit automatischen Waffen auf tausende völlig wehrlose Menschen, die sich zu einem Freiluftkonzert eingefunden hatte.

Schwedens Kronprinzessin Victoria in Leipzig erwartet
Ob Kronprinzessin Victoria von ihrem Mann, Prinz Daniel , und den gemeinsamen Kinder begleitet wird, steht noch nicht fest. Mal an die besten schwedischen Unternehmen in Deutschland verliehen.

So finden Sie die besten Casinos mit Bonus und ohne Einzahlung
Dabei wird lediglich ein gewisser Betrag auf dem Kundenkonto gutgeschrieben und dem Neukunden zur freien Verfügung gestellt. Der Neukunde erhält die Möglichkeit, eine gewisse Anzahl von Spielen ohne den Einsatz von eigenem Geld auszuprobieren.

IS bekennt sich zu Anschlägen auf das Parlament in Teheran
Ein Dritter Angreifer wurde verhaftet, dennoch ist vom IS bisher keine offizielle Verlautbarung getroffen worden. Der iranische Geheimdienst sprach von Terroranschlägen, ohne jedoch direkt den IS zu erwähnen.

Other news