Pizarro leiht einem Skelett seine Stimme

Stürmten einst zusammen für den FC Bayern Claudi Pizarro und Thomas Müller

Eigentlich sollte sich der Fußballspieler Claudio Pizarro auf seine Rolle als Hoffnungsträger des 1. FC Köln konzentrieren, die ihm gerade zugewachsen ist. Und auch ich spreche ein Skelett, das gerne zu einem Fußballspiel ins Land der Lebenden möchte. Warum wohl? Um ein Fußballspiel zu sehen!

Claudio Pizarro im Synchronstudio für den Disney•Pixar Film "Coco". Möglicherweise denkt er also über eine Zweitkarriere beim Film nach - dafür liefert der Einsatz in einem Animationsspektakel von Pixar nicht den schlechtesten Start.

Er sagte dazu: "Ich liebe das Dschungelbuch und ich freue mich sehr, dass Disney mich gefragt hat, eine Rolle in "Coco" zu sprechen". Am 30. November startet der Disney-Animationsfilm unter Regie von Lee Unkrich ("Findet Nemo") in den deutschen Kinos. Vielleicht hat Stürmer Pizarro, der kürzlich sein 39. Lebensjahr vollendete, den FC bis dahin ja aus der Krise geschossen.

Related:

Comments

Latest news

Stadt verspricht 500 neue E-Ladesäulen
Ursprüngliche Ausbaupläne werden reduziert, weil der Verkauf von Elektrofahrzeugen in Wien eher schleppend vorangeht. Bis Mitte 2018 sollen in einer ersten Ausbauphase in jedem Bezirk fünf Säulen errichtet werden.

Syrien wahrt Chancen in der Asien-Barrage
Im Hinspiel der Asien-Barrage erkämpfte sich das vom Krieg gebeutelte Syrien in Malaysia ein 1:1 (0:1) gegen Australien. Syrien und Australien haben sich im Barrage-Hinspiel der Asien-Zone mit einem 1:1 getrennt.

Microsoft kündigt Edge-Browser für Android und iOS an
Jetzt ist eine iOS-Version des Internet-Explorer-Nachfolgers im Rahmen von Apples TestFlight-Programm verfügbar. Wie alle Web-Browser unter iOS setzt Microsoft für Edge in diesem Fall auf die WebKit-Engine.

Macron wirft Arbeitslosen Faulheit vor
Frankreichs Präsident Emmanuel Macron ist schon wieder mit abfälligen Bemerkungen über Arbeitslose aufgefallen. Oppositionspolitiker der Linken wie der Rechten werfen Macron wegen seiner Äußerungen nun "Arroganz" vor.

Spanische Regierung lehnt Vermittlung im Katalonien-Konflikt ab
Wie die meisten Redner kritisierte der Vorsitzende der Liberalen, Guy Verhofstadt, das Referendum als nicht verfassungskonform. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und auch die EU-Kommission sehen das Problem als innerspanische Angelegenheit.

Other news