Schock für Heidi Klum: Boykott gegen "Germany's Next Topmodel"

Klatsche für Heidi Klum und GNTM

Heidi Klum ruft bei Instagram dazu auf, sich bei ihrer neuen Staffel "Germany's next Topmodel" zu bewerben. Aber nicht alle Frauen sind davon begeistert.

Heidi Klum, Thomas Hayo und Michael Michalsky beim Finale der elften Staffel auf Mallorca.

Stuttgart - "Germany's next Topmodel" geht in die nächste Runde.

Seit August läuft die neue Bewerbungsphase auf Instagram. Sie boykottieren die Sendung.

Zum Beispiel: "Weil ich mir nicht sagen lasse, wie ich sein soll oder auszusehen habe". Oder: "Weil ich keine Bewertung brauche, um mich schön zu fühlen!"

Auch wenn sich bisher schon über 1000 Nachwuchsmodels für die 13. Staffel beworben haben, hätte Heidi sicherlich nicht mit so viel Gegenwind gerechnet.

Related:

Comments

Latest news

Microsoft kündigt Edge-Browser für Android und iOS an
Jetzt ist eine iOS-Version des Internet-Explorer-Nachfolgers im Rahmen von Apples TestFlight-Programm verfügbar. Wie alle Web-Browser unter iOS setzt Microsoft für Edge in diesem Fall auf die WebKit-Engine.

Er war geschieden, Bankangestellter, Durchschnittsmensch | Das ist der Killer von Las Vegas
Paddocks Bruder Eric weiß nichts von etwaigen finanziellen Problemen, die den 64-Jährigen zu der Bluttat getrieben haben könnten . Er schoss mit automatischen Waffen auf tausende völlig wehrlose Menschen, die sich zu einem Freiluftkonzert eingefunden hatte.

Putin berät mit saudi-arabischem König Salman
Damit soll der Ölpreis stabilisiert werden, der wegen eines Überangebots auf dem Weltmarkt auf unter 30 Dollar abgestürzt war. Der russische Erdölgigant Rosneft hatte angekündigt, Aktien der saudischen Erdölgesellschaft Saudi Aramco zu kaufen.

Starkregen verursacht fast eine Milliarde Euro Schaden
Nur die Hochwasserkatastrophen von 2002 (1,8 Milliarden Euro) und 2013 (1,65 Milliarden Euro) seien noch kostspieliger gewesen. Es ist jedoch bereits erkennbar, dass sich der Wechsel zwischen schadenarmen und schadenreichen Jahren verkürzt.

Arbeitsbelastung für Pflegekräfte in Thüringen gestiegen
Gleichzeitig sei die Zahl der Klinik-Patienten pro Jahr von 14,6 auf 19,5 Millionen gestiegen - ein Anstieg von 34 Prozent. Die Zahl der Ärzte ist in Relation dazu sogar noch stärker gewachsen - um 72 Prozent auf heute 19 400.

Other news