8,5 Kilogramm Marihuana unterm Bett in Asylheim entdeckt

Sporttasche mit Drogen

Ulm - In einer Flüchtlingsunterkunft in Senden hat ein Bewohner rund 8,5 Kilogramm Marihuana unter seinem Bett vorgefunden.

Daraufhin fand die Polizei noch eine weitere Sporttasche mit Drogen.

Die Polizei hat in Senden mehrere Kilo Marihuana sichergestellt. Im Zuge der Ermittlungen konnte das Rauschgift mutmaßlich drei albanischen Staatsangehörigen im Alter von 17 bis 23 Jahren zugeordnet werden. Eine dieser Personen habe ebenfalls in der Gemeinschaftsunterkunft gewohnt, schreibt die Polizei. Damit nicht genug stießen die Beamten zudem auf mutmaßliches Drogengeld in Höhe von 4000 Euro. Bei ihren Vernehmungen machten die drei Tatverdächtigen keinerlei Angaben zur Herkunft des Geldes oder der Drogen. Dennoch wurden alle drei Verdächtigen in Untersuchungshaft genommen.

Woher das Rauschgift stammt, war zunächst unklar.

Related:

Comments

Latest news

Missbrauchsvorwürfe Ex-Finanzchef des Vatikans muss vor Gericht Stellung nehmen
Wie schon beim Beginn des historischen Verfahrens Ende Juli war Pell auch am Freitag vor Gericht persönlich anwesend. Das Bistum in der Nähe von Melbourne gilt als das Epizentrum des australischen Missbrauchsskandals.

Aufplatzende iPhone 8 Plus | Droht Apple ein Akku-Desaster?
So wird es dem Blatt zufolge von gleich mehreren Nutzen berichtet und mit Bildern bei Twitter belegt. Hat das iPhone 8 Plus ein Akku-Problem? Apple hatte seine neuen Modelle Mitte September vorgestellt.

Zweijährige sass 13 Stunden in Felsspalte fest
Wie " SRF News " berichtet, ging am Mittwochnachmittag ein Alarm ein, worauf über hundert Einsatzkräfte aufgeboten wurden. Das kleine Mädchen aus der Schweiz war am Donnerstag mit seinen Eltern im Aletschgebiet auf der Riederalp unterwegs.

Honig ist laut Studien weltweit mit Insektiziden belastet
Insektenvernichtungsmittel aus der Gruppe der Neonicotinoide gelangen offenbar durch Honig auch in die menschliche Nahrungskette. Grossangelegte Studien seien bei der Vielzahl an Pestiziden, die in der Schweiz zum Einsatz kommen, schwierig, sagte Mitchell.

IS bekennt sich zu Anschlägen auf das Parlament in Teheran
Ein Dritter Angreifer wurde verhaftet, dennoch ist vom IS bisher keine offizielle Verlautbarung getroffen worden. Der iranische Geheimdienst sprach von Terroranschlägen, ohne jedoch direkt den IS zu erwähnen.

Other news