Porsche fordert offenbar 200 Millionen Euro von Audi

Unter anderem technische Nachrüstung, Rechtsberatung und umfangreiche Kundenmaßnahmen: In einem angeblichen Schreiben an den Audi-Vorstand sind nach Angaben der "Bild"-Zeitung diejenigen Kostenpunkte aufgelistet, die zur millionenschweren Forderung seitens Porsche an Audi geführt haben sollen".

Bei dem Streit geht es um Dieselmotoren für den Porsche Cayenne, die Audi entwickelt und an Porsche geliefert hat.

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt hatte im Juli wegen des Einsatzes einer unzulässigen Abschalteinrichtung ein Zulassungsverbot für die Diesel-Variante des Geländewagens verhängt und zudem einen Rückruf angeordnet. Porsche erklärte damals, man sei selbst auf Unregelmäßigkeiten in der Motorsteuerung des Cayenne gestoßen und habe diese dem Kraftfahrt-Bundesamt gemeldet. Die bemängelten Aggregate kommen von Audi.

Der in dem Brief genannte 200-Millionen-Schadensbetrag umfasse nicht nur Kosten zur Nachrüstung der betroffenen Autos, sondern auch für Anwälte, Mietwagen für die Zeit der Umrüstung sowie den geschätzten Wertverfall von Autos, die Kunden von Porsche geleast haben, berichtet die "Bild am Sonntag".

Porsche erklärte, man diskutiere interne Vorgänge nicht in der Öffentlichkeit.

Auch Audi wollte die Angelegenheit am Freitag nicht kommentieren. Die Schwaben hatten vor einiger Zeit schon durchblicken lassen, dass sie wegen der Kosten für den Rückruf mit Audi sprächen.

Related:

Comments

Latest news

Zverev sichert Teilnahme an ATP-WM
Zverev ist in Peking hinter dem Weltranglistenersten Rafael Nadal (Spanien) die Nummer zwei der Setzliste. Im Viertelfinale ließ Zverev dem Russen Andrej Rublew keine Chance und gewann nach 70 Minuten 6:2, 6:3.

Fast & Furious 9 - Kinostart um ein Jahr verschoben
Weil es noch nicht genügend Fast & Furious-Filme gibt, bekommen Jason Statham und Dwayne 'the Rock' Johnson ihren eigenen: Am 26. Der Erfolg spricht für sich: Universal hat nicht nur zwei neue Fast & Furious-Filme für die nächsten Jahre am Start.

Nach zwölf Jahren: Maite Kelly gibt Trennung von ihrem Ehemann bekannt
Ihre Nachricht schliesst Kelly mit einem tiefgründigen Spruch: " Manchmal bedeutet Liebe auch ein Stück weit loslassen ". "Und wir arbeiten weiterhin mit großer Freude als vertrauenswürdige Partner in unserer gemeinsamen Firma Aroma Garden".

Streit über Mays Zukunft
Andere Kabinettsmitglieder wie Mays Kontrahent, Außenminister Boris Johnson, wagten sich zunächst nicht aus der Deckung. Unter den britischen Konservativen ist ein Streit über die Zukunft von Premierministerin Theresa May ausgebrochen.

Mädchen (1) schwer verletzt | Betonmischer zerfetzt Fahrradanhänger
In Regensburg hat ein Betonmischer einen Fahrradanhänger erfasst, in dem ein zweijähriges Kind saß. Nach Angaben der " Passauer Neuen Presse " besteht für das Kind keine Lebensgefahr.

Other news