Renault trennt sich von erfolglosem Palmer

Sebastian Vettel war im ersten freien Training der Schnellste

"Die letzten vier Rennen für Renault zu fahren, gibt mir außerdem eine gute Gelegenheit, das Team und das Auto früher als erwartet kennenzulernen", sagte Sainz laut einer Aussendung von Toro Rosso.

Renault-Pilot Nico Hülkenberg bekommt schon beim Formel-1-Rennen in den USA einen neuen Teamkollegen. Der Russe musste zuletzt in Malaysia und an diesem Sonntag beim GP von Japan in Suzuka dem Franzosen Pierre Gasly Platz machen.

Schöne Geste von Renault: Palmer durfte sein Aus immerhin selbst als Erster auf Instagram, verkünden. In zwei Jahren bei Renault holte der Brite insgesamt nur neun Punkte. "Jetzt werde ich meine Optionen für die Zukunft evaluieren". Nach ABMS-Informationen kassiert der Brite zwischen zwei und drei Millionen Euro.

Related:

Comments

Latest news

Tropensturm "Nate" zu Hurrikan hochgestuft
Nate könnte mit seinen Böen von bis zu 120 Stundenkilometern am späten Samstagabend oder Sonntagmorgen die USA erreichen. Die Behörden von New Orleans im US-Bundesstaat Louisiana hatten bereits eine Ausgangssperre ab Samstagabend verhängt.

DFB trauert um Servicemann Drexler
Der frühere Bundesligaprofi und langjährige Servicemann des Nationalmannschaftsausrüsters ist im Alter von 66 Jahren gestorben. Sechs Jahren bei den Hessen folgten ebenfalls sechs Jahre bei Schalke 04 in Bundesliga und 2.

Kopf von toter Journalistin Kim Wall gefunden
Was in den Gewässern vor Kopenhagen zunächst wie ein Schiffsunfall aussah, hat sich zu einem gruseligen Kriminalfall entwickelt. Mitte August war auf der dänischen Insel Amager nahe Kopenhagen ein Teil des Leichnams der Journalistin angeschwemmt worden.

CSU-Politiker präzisieren Pläne für Flüchtlings-Obergrenze
Es gebe auch eine Obergrenze dessen, was an Integration möglich sei, sagte Dobrindt im Interview der Woche des Deutschlandfunks. Mayer sagte dazu nun, es erhielten "weniger als ein Prozent der Antragsteller letzten Endes Asyl wegen politischer Verfolgung".

87-Jährige stirbt durch Attacke von Hornissen
Eine 87 Jahre alte Japanerin ist nach dem Angriff eines Hornissenschwarms an den Folgen der Stiche gestorben. Sie wurde schließlich ins Krankenhaus gebracht, wo sie einen Tag später an ihren Verletzungen verstarb.

Other news