Brutaler Überfall: Frei.Wild-Fan bewusstlos geschlagen

Unbekannte haben in Leipzig zwei Männer (25, 37) niedergeschlagen, weil einer von ihnen eine Jacke der umstrittenen Band Frei.Wild getragen hatte.

Der südtiroler Band "Frei.Wild" wird immer wieder rechtes Gedankengut vorgeworfen - Connewitz hingegen gilt als Stadtteil der Linken Szene in Leipzig.

Der 25-jährige Hallenser und sein 37 Jahre alter Begleiter aus Kiel waren gegen 14 Uhr in der Bornaischen Straße unterwegs.

"Er gab den beiden zu verstehen, dass der Jüngere seine Jacke mit der Aufschrift "Frei.Wild" nicht tragen sollte", sagte ein Polizeisprecher. Sie hielten sich gerade vor einem Einkaufsmarkt auf, als sie von einem Unbekannten in einer orangefarbenen Jacke angesprochen wurden. Dann stahlen sie dem Jüngeren die Jacke und rissen ihm zudem zwei Tunnel ebenfalls von Frei.Wild aus den Ohrläppchen.

Die Männer ignorierten den Hinweis. Kurz darauf verfolgte der Unbekannte mit mehreren Komplizen die beiden und fiel über brutal über sie her. Sofort gingen sie auf den 25-Jährigen und seinen Begleiter los. Diese schlugen und traten auf die beiden ein, bis sie am Boden lagen, teilte die Polizei weiter mit. Ein Passant stellte später einen bewusstlosen Mann vor einem Hauseingang der Bornaischen Straße fest und verständigte einen Wachpolizisten, der das Rettungswesen verständigte.

Die Männer waren bei dem feigen Überfall so schwer verletzt worden, dass sie zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden mussten. Kripobeamte haben die Ermittlungen aufgenommen.

Related:

Comments

Latest news

"Mr. Fortuna" ist tot
Fußball war sein Leben, aber er war auch mit dem Karneval eng verbunden. 1966 war er Karnevalsprinz in der Landeshauptstadt. Der ehemalige Vizepräsident von Fortuna Düsseldorf ist im Alter von 84 Jahren verstorben.

K+S will seine Geschäftsfelder Kali und Salz integrieren
Da der Konzern die Erholung der Kalipreise aber zu optimistisch eingeschätzt hatte, musste er sich im August davon verabschieden. Doch K+S gab ein "klares Bekenntnis" zu beiden Rohstoffen sowie zu den deutschen und internationalen Produktionsstandorten ab.

Warum Frauen lieber großzügig sind
Neuroökonomen der Universität Zürich haben nun die dabei aktiven Gehirnareale untersucht, um dieses Verhalten besser zu verstehen. Befunde würden weiter zeigen, dass die Belohnung von prosozialem und egoistischem Verhalten kulturell unterschiedlich ausfällt.

Sylvia Breuer: Der "Goodbye Deutschland"-Star ist tot!"
Sie wollte sich in Kanada ein neues Leben als Bäckerin aufbauen und ganz Deutschland daran teilhaben lassen. "Mit Sylvia Breuer ist eine unserer bekanntesten Auswanderinnen von Goodbye Deutschland verstorben".

Jessica Paszka: Erstes Statement nach der Trennung von David Friedrich
Mit der großen Liebe war es schon wieder vorbei, der Schlagzeuger gab auf Instagram die Trennung bekannt ( TAG24 berichtete ). Enttäuscht ist Jessica Paszka außerdem, dass das Beziehungsende von ihrem ehemaligen Mr.

Other news