Dove sorgt mit einer Werbung weltweit für Empörung

Bereits kurze Zeit nachdem die neue Dove-Werbung auf Facebook veröffentlicht wurde, verschwand sie von dort. Das Motiv - das mittlerweile zurückgezogen wurde - zeigt eine junge dunkelhäutige Frau, die ein braunes Oberteil trägt. Dove entfernte den Clip aus dem Netz. Als sie ihr T-Shirt auszieht, verwandelt sie sich dabei - dank einer Dove-Lotion - in eine hellhäutige Frau. Als sie sich dieses über den Kopf streift, erscheint darunter eine weisse Frau in weissem T-Shirt.

In den sozialen Netzwerken sammelten sich bald wütende Reaktion. Was teilt Amerika den schwarzen Menschen mit?

Umso empörter reagierten Kritiker auf die aktuelle Dove-Werbung: "Ein sauberer Körper ist nicht ein weißer Körper, und schwarze Körper sind nicht automatisch dreckig", schrieb etwa Abigail Sewell, Soziologieprofessorin an der Emory-Universität in Atlanta, bei Facebook.

Die Kosmetik-Marke Dove ist eigentlich für sein vielfältiges Frauenbild bekannt.

Dove dagegen versuchte eifrig, die Sache als schiefgegangen PR-Maßnahme zu verkaufen. "Wir bedauern sehr, jemanden damit beleidigt zu haben", heißt es im offiziellen Statement des Unternehmens.

Solan sagte, man werde intern Prozesse evaluieren, wonach Werbe-Inhalte entworfen und geprüft werden.

Für viele User ging diese Entschuldigung nicht weit genug.

Es ist nicht das erste Mal, dass Dove wegen rassistischer oder zumindest unsensibler Werbung kritisiert wird. Dem Unternehmen wird unterstellt, dunkelhäutige Frauen zu diskriminieren.

Related:

Comments

Latest news

Boris Becker im Dschungelcamp? Jetzt spricht sein Manager
Dies bestätigte die Tennislegende der " Bild ", betonte aber, das Angebot noch nicht angenommen zu haben - ganz genau: NOCH nicht. Jetzt teilt er mit seinen Fans, wie es ihm nach der Operation geht und beweist einmal mehr, dass er ein echter Kämpfer ist.

Mehrere Tote bei Untergang eines Flüchtlingsbootes
Mehr als 150 Rohingya-Flüchtlinge waren bereits in den vergangenen Wochen beim Versuch ertrunken, nach Bangladesch zu gelangen. Nach Angaben von Beamten der Küstenwache und des Grenzschutzes in Bangladesch wurde rund ein Dutzend Menschen gerettet.

Nach Manuel Neuer verletzt sich auch noch Thiago
Durch einen 3:0-Erfolg gegen Albanien hat sich Spanien das WM-Ticket für die WM in Russland 2018 gesichert. Um welchen Knöchel es sich handelt und wie lange Thiago voraussichtlich ausfallen wird, ist noch unklar .

Fahrzeug fährt in Menschenmenge in London
Dabei handle es sich um das Natural History Museum, das Science Museum und das Victoria and Albert Museum an der Exhibition Road . Die britische Premierministerin Theresa May dankte den Einsatzkräften und erklärte, ihre Gedanken seien bei den Verletzen.

Löws WM-Warnung "Nur wir haben etwas zu verlieren"
Zum Abschluss der WM-Qualifikation gegen Aserbaidschan stellt Bundestrainer Joachim Löw gleich auf sieben Positionen um. Als Vertreter sieht er Marvin Plattenhardt, Jeremy Toljan oder Lukas Klostermann.

Other news