Microsoft plant nichts Neues für Windows 10 Mobile

Offiziell Microsoft Manager bestätigt Ende von Windows Mobile

Joe Belfiore, Corporate Vice President bei der Operating Systems Group von Microsoft, hat in einer Reihe von Tweets mitgeteilt, dass Microsoft sein mobiles Betriebssystem Windows Phone (ehemals Windows Mobile) nicht mehr weiter entwickeln werde. Microsoft wagte 2016 mit Windows 10 Mobile einen Neustart seiner Smartphone-Ambitionen, das Smartphone sollte zum vollwertigen PC-Ersatz werden.

Auf die Frage, ob es Zeit sei, die Windows-Mobile-Plattform zu verlassen, antwortet Belfiore, dass es für den normalen Anwender besser sei, die Plattform zu wechseln, weil die Vielfalt an Geräten und Apps auf anderen Plattformen wesentlich größer sei. "Das hängt davon ab, wer du bist". Viele Unternehmen setzen es noch für ihre Mitarbeiter ein und wir werden sie weiterhin dabei unterstützen.

Ein Indiz für den fehlenden Glauben an das eigene Betriebssystem dürfte auch die Tatsache sein, dass Belfiore wie auch Bill Gates selbst ein Android-Smartphone verwendet. Wir werden diese Nutzer auch unterstützen.

Der Konzern hatte lange Zeit zu Windows Phone geschwiegen. Zuletzt gab auch HP bekannt, dass man die Produktion von Windows Phones einstellen und nur mehr Restposten des Elite X3 verkaufen werde.

Related:

Comments

Latest news

Pilzsucher finden Frauenleiche im Wald
Aufgrund des Zustandes der Leiche konnte eine eindeutige Identifizierung bisher nicht durchgeführt werden, teilte die Polizei mit. Pilzsammler haben am Sonntagabend in einem Wald im Landkreis Harz eine Frauenleiche entdeckt.

Schiff für dritten Castor-Transport auf dem Neckar legt ab
Die Stadt Neckarwestheim sieht das genauso und hat dagegen geklagt - aber ohne Erfolg. Atomkraftgegner haben wieder Proteste entlang der Strecke angekündigt.

Pauline Schäfer erreicht historische Goldmedaille
Schäfer, die in Chemnitz/Sachsen wohnt und trainiert, musste als Erste ans Gerät und überzeugte mit Perfektion ihrer Übungen . Doch in den zurückliegenden Jahren hatte die Riege von Cheftrainerin Ulla Koch intensiv an den früheren Schwächen gearbeitet.

Werder denkt an Schaaf-Rückkehr
Nach seinem Aus als Trainer bei Hannover 96 hatte sich der 56 Jahre alte Schaaf mit der Fortbildung von Trainern beschäftigt. Deshalb könnte eine "zusätzliche Position" geschaffen werden: die des Technischen Direktors.

350.000 bei Demo gegen Unabhängigkeit Kataloniens
Nach Angaben der Veranstalter nahmen 930.000 Menschen teil. 90 Prozent der Teilnehmer hatten mit Ja gestimmt. Bereits am Samstag hatten Zehntausende Menschen landesweit für die Einheit Spaniens demonstriert.

Other news