T-Systems: Adel B. Al-Saleh wird neuer CEO

Adel Al Saleh übernimmt die Geschäftsführung von T-Systems.
  Adel Al Saleh übernimmt die Geschäftsführung von T-Systems

Die Deutsche Telekom hat einen neuen Chef für ihre Großkundensparte T-Systems gefunden. Adel Al-Saleh, der bisher Chef des IT-Dienstleisters Northgate Informations Solutions war, wird den Bereich ab dem kommenden Jahr leiten, sagte ein Sprecher des DAX-Konzerns. Al-Saleh solle den Posten zum Jahreswechsel übernehmen. Er folgt auf Reinhard Clemens, der T-Systems verlassen wird. Der 53-jährige Manager übernehme zum 1. Januar 2018 den Chefsessel der IT-Dienstleistungssparte von Rheinhard Clemens, und werde wie sein Vorgänger auch Mitglied des Telekom-Vorstandes sein, teilte die Telekom am Montag mit. Der Manager habe der Gruppe eine neue Strategie gegeben und die Geschäftseinheiten effizienter und wettbewerbsfähiger gemacht, teilte die Telekom mit.

2016 gab Al-Saleh der NGA eine neue Schuldenstruktur, woraufhin Goldman Sachs der größte Anteilseigner des Unternehmens wurde.

Weitere berufliche Stationen waren verschiedene Management-Positionen bei IMS Health, einem Unternehmen für Informatik und Gesundheitswesen. In der Sparte arbeiten mehr als 26.000 Mitarbeiter, nicht alle wäre betroffen, so die Zeitung unter Berufung auf Unternehmenskreise.

Related:

Comments

Latest news

Horrorcrash! Ein Toter und mehrere Verletzte auf B173 bei Freiberg
Wie die Polizei mitteilte, kam am Abzweig Kleinschirma ein Renault ins Schleudern und krachte in die Leitplanke. Bei dem Aufprall wurde der 82-Jährige in seinem Auto eingeklemmt und verstarb noch an der Unfallstelle.

Boris Becker im Dschungelcamp? Jetzt spricht sein Manager
Dies bestätigte die Tennislegende der " Bild ", betonte aber, das Angebot noch nicht angenommen zu haben - ganz genau: NOCH nicht. Jetzt teilt er mit seinen Fans, wie es ihm nach der Operation geht und beweist einmal mehr, dass er ein echter Kämpfer ist.

LafargeHolcim: CFO Wirahadiraksa geht - Géraldine Picaud wird Nachfolgerin
Bis auf weiteres wird Wirahadiraksa seine Aufgabe bei LafargeHolcim wahrnehmen und eine reibungslose Übergabe sicherstellen. Februar 2018 die Nachfolge von Ron Wirahadiraksa an, der das Unternehmen verlasse, wie der Weltmarktführer mitteilte.

Nach Manuel Neuer verletzt sich auch noch Thiago
Durch einen 3:0-Erfolg gegen Albanien hat sich Spanien das WM-Ticket für die WM in Russland 2018 gesichert. Um welchen Knöchel es sich handelt und wie lange Thiago voraussichtlich ausfallen wird, ist noch unklar .

Fahrzeug fährt in Menschenmenge in London
Dabei handle es sich um das Natural History Museum, das Science Museum und das Victoria and Albert Museum an der Exhibition Road . Die britische Premierministerin Theresa May dankte den Einsatzkräften und erklärte, ihre Gedanken seien bei den Verletzen.

Other news