Werder denkt an Schaaf-Rückkehr

Thomas Schaaf former coach of Werder Bremen

Thomas Schaaf, langjähriger Trainer und Spieler bei Werder Bremen, könnte Berichten des "Weser-Kurier" zufolge bald wieder an die Weser zurückkehren.

Denn in der jüngeren Vergangenheit hat eine Satzungskommission Verbesserungsvorschläge für die personellen Strukturen bei Werder entwickelt und dem Präsidium vorgelegt.

Den Berichten zufolge soll am 20. November in der Mitgliederversammlung entscheidend abgestimmt werden. Sportchef Frank Baumann würde dann die Verantwortung für den gesamten Fußballbereich (Profis, U23, Nachwuchsleistungszentrum) übernehmen.

Deshalb könnte eine "zusätzliche Position" geschaffen werden: die des Technischen Direktors.

Schaaf hatte bei der EM 2016 in Frankreich und bei der U-21-EM in Polen in diesem Sommer im Auftrag der Europäischen Fußball-Union Uefa gearbeitet.

Der ehemalige Bremer Bundesligaprofi war von 1999 bis 2013 Chefcoach bei den Hanseaten und holte mit den Norddeutschen vier nationale Titel, darunter das Double 2004.

Nach seinem Aus als Trainer bei Hannover 96 hatte sich der 56 Jahre alte Schaaf mit der Fortbildung von Trainern beschäftigt.

Ein ähnliches Konstrukt gibt es bereits beim Zweitligisten FC St.

Related:

Comments

Latest news

Boris Becker im Dschungelcamp? Jetzt spricht sein Manager
Dies bestätigte die Tennislegende der " Bild ", betonte aber, das Angebot noch nicht angenommen zu haben - ganz genau: NOCH nicht. Jetzt teilt er mit seinen Fans, wie es ihm nach der Operation geht und beweist einmal mehr, dass er ein echter Kämpfer ist.

Mehrere Tote bei Untergang eines Flüchtlingsbootes
Mehr als 150 Rohingya-Flüchtlinge waren bereits in den vergangenen Wochen beim Versuch ertrunken, nach Bangladesch zu gelangen. Nach Angaben von Beamten der Küstenwache und des Grenzschutzes in Bangladesch wurde rund ein Dutzend Menschen gerettet.

LafargeHolcim: CFO Wirahadiraksa geht - Géraldine Picaud wird Nachfolgerin
Bis auf weiteres wird Wirahadiraksa seine Aufgabe bei LafargeHolcim wahrnehmen und eine reibungslose Übergabe sicherstellen. Februar 2018 die Nachfolge von Ron Wirahadiraksa an, der das Unternehmen verlasse, wie der Weltmarktführer mitteilte.

Fahrzeug fährt in Menschenmenge in London
Dabei handle es sich um das Natural History Museum, das Science Museum und das Victoria and Albert Museum an der Exhibition Road . Die britische Premierministerin Theresa May dankte den Einsatzkräften und erklärte, ihre Gedanken seien bei den Verletzen.

Bestechungsvorwürfe gegen Mitarbeiter am Flughafen Wien-Schwechat
Das ist Sache des Innenministeriums. "Es ist aber niemand der Flughafen Wien AG", so Kleemann telefonisch gegenüber Austrian Wings.

Other news