DHL: Autonome Lieferwagen mit KI von ZF und Nvidia

NVIDIA-Präsentation

Die Fahrzeuge vom Typ Street Scooter werden mit der Steuerbox ZF Pro AI ausgestattet, die ZF gemeinsam mit NVIDIA entwickelt hat. Stefan Sommer, CEO bei ZF Friedrichshafen, haben autonom fahrende Lieferfahrzeuge auf der letzten Meile der Paketlogistik ein enormes Potenzial, "da sie Güter unabhängig von der Tageszeit und der Verfügbarkeit von Fahrern bewegen können - und das bei minimalen Geräusch- und Abgasemissionen".

DPDHL hat gegenwärtig eine Flotte von 3.400 StreetScooter-Lieferfahrzeugen. Sie verarbeitet Daten, die von Kameras sowie Lidar- und Radarsensoren geliefert werden und ermöglicht so das autonome Fahren der Transporter. "Da die Bestellungen durch Online-Shopping weiter stark zunehmen, die Zahl der Lkw-Fahrer aber begrenzt ist, kommt KI-fähigen autonomen Fahrzeugen eine Schlüsselstellung in der künftigen Logistik auf der ‚letzten Meile' zu".

"Die Entwicklung neuer Transportsysteme, die ökologisch, wirtschaftlich und effizient sind, wird die Logistikindustrie stark verändern", ergänzt Jürgen Gerdes, Mitglied des Vorstands Deutsche Post AG.

Die DHL-Testflotte wird diese Steuerungseinheit von ZF verwenden.

"Der Auftrag freut uns besonders, zumal er unserem Ansatz entlang der Wirkkette See - Think - Act folgt". Jetzt will der Chipentwickler autonome Lieferwagen auf die Straßen zu bringen. "Auf diese Weise können sie wesentlich dazu beitragen, die Anfälligkeit für Verkehrsstaus in urbanen Zentren zu senken". Das Rechenzentrum der Post verfügt über einen DGX-1-Chip von Nvidia, der Deep-Learning-Algorithmen entwickelt.

Auf der Nvidia-Entwicklerkonferenz GTC in München hat die Post bereits einen Prototypen vorgestellt. So sollen die Fahrzeuge in der Lage sein, ihre unmittelbare Umgebung zu "verstehen", eine sichere Route zu planen oder umzuplanen, sie zu verfolgen und eigenständig einzuparken.

Related:

Comments

Latest news

Australien lässt Syriens WM-Traum platzen
Cahill, langjähriger Profi des FC Everton in der Premier League und jetzt bei Melbourne City unter Vertrag, traf in der 13. Für die Hausherren erzielt Tim Cahill beide Treffer, Syrien war durch Omar Al Soma früh in Führung gegangen.

Mordkommission ermittelt gegen 14-Jährigen | 16-Jähriger bei Messerstreit lebensgefährlich verletzt
Ein 14-jähriger Junge hat am Montagnachmittag einen 16-Jährigen in Friedrichsfelde niedergestochen und lebensgefährlich verletzt. Ein 15-Jähriger, der dazwischen gegangen war, erlitt Schnittverletzungen an einer Hand, die ambulant behandelt wurden.

So frech reagiert Mats Hummels auf seine Nominierung
Der Goldene Ball für den weltbesten Kicker wird von " France Football " künftig parallel zur FIFA-Gala verliehen. Zwischen 2010 und 2015 vergab der Weltverband FIFA aufgrund eines Deals mit France Football den Ballon d'Or.

Weltweites Hafenverbot für vier verdächtige Schiffe
Der amtierende Vorsitzende des Komitees, Inigo Lambertini, sagte, eine wirksame Anwendung der Strafmaßnahmen sei unerlässlich. Zur Umsetzung der Sanktionsbeschlüsse hat die UNO über vier nordkoreanische Schiffe ein weltweites Hafenverbot verhängt.

EU-Minister einigen sich auf Fischfangquoten in der Ostsee
Stattdessen soll beim nächsten Treffen im Dezember nach einer gesamteuropäischen Lösung zum Schutz des Aals gesucht werden. Einschränkungen gibt es auch bei Scholle (minus zehn Prozent) sowie bei Lachs (minus fünf Prozent) in der gesamten Ostsee.

Other news