Warenhaus Kaufhof will Löhne und Gehälter kürzen

Galeria Kaufhof will Einschnitte bei Löhnen und Gehältern erreichen

Den rund 21.500 Mitarbeitern des Kölner Warenhausunternehmens Galeria Kaufhof drohen ausgerechnet zu Beginn des Weihnachtsquartals böse Überraschungen. Der Eigentümer will sparen. Das Management drängt deshalb auf Einschnitte bei Löhnen und Gehältern der etwa 21.000 Mitarbeiter. So hat die Geschäftsführung des zur kanadischen Hudson's Bay Company (HBC) gehörenden Unternehmens jetzt Gespräche mit der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi über einen neuen Tarifvertrag zur Beschäftigungssicherung aufgenommen.

Ziel sei es, dem Unternehmen eine "wirtschaftliche Atempause" zu verschaffen, bis die vom neuen kanadischen Eigentümer HBC angestoßenen Wachstumsmaßnahmen Wirkung zeigten, sagte Link. Details zu den angestrebten Einschnitten nannte das Unternehmen nicht.

Zuvor hatte die "Süddeutsche Zeitung" über die Pläne des Kaufhof-Managements berichtet. Nach dpa-Informationen gab es bereits am Montag einen ersten Kontakt des Unternehmens mit Verdi-Chef Frank Bsirske.

Der Kaufhof-Chef verwies auf den dramatischen Strukturwandel im Einzelhandel. Daran müsse sich der Kaufhof wie der gesamte Markt anpassen. "Unser Ziel ist, das Unternehmen wieder nachhaltig profitabel zu machen und für die Zukunft eine wettbewerbsfähige Kostenstruktur zu schaffen", begründete der Vorsitzende der Geschäftsführung Wolfgang Link den Schritt. Für zusätzliche Unruhe sorgte im Frühjahr der überraschende Abgang von Firmenchef Olivier Van den Bossche. Auch im bisherigen Jahresverlauf sind die Umsätze weiter geschrumpft, sodass das Jahresergebnis 2017 abermals schlecht ausfallen dürfte.

Seither kommt Kaufhof nicht zur Ruhe. Insidern zufolge hat der österreichische Karstadt-Eigner Rene Benko seine Fühler nach dem Konkurrenten ausgestreckt. Spekulationen um eine Allianz von Karstadt und Kaufhof gibt es indes immer wieder.

Related:

Comments

Latest news

Emotionaler Accolades-Trailer zu Hellblade
Ninja Theory hat einen recht ansehnlichen Accolades-Trailer zu " Hellblade: Senua's Sacrifice " veröffentlicht. Weitere Neuigkeiten gibt es darüber hinaus aktuell nicht für " Hellblade: Senua's Sacrifice ".

Ein Bett für Bello! Ikea bringt eigene Kollektion für Haustiere raus
Der schwedische Möbelriese greift jetzt auch in Sachen Hund und Katze an und bringt die Kollektion "Lurvig" auf den Markt . Auch für den Spaziergang bietet das Möbelhaus Zubehör: Es gibt verschiedene Leinen für Hunde oder Beutel für Hundekot.

Lewandowski schrieb Bachelor-Arbeit über sich selbst
Um seine Vorbereitung auf das Spiel gegen Montenegro nicht zu beeinflussen, wurde der Termin um zwei Tage nach hinten verschoben. Lewandowski erhielt für seine Lizenz in Training und Management des Sports dreimal die Bestnote.

Militärregierung in Thailand kündigt Wahlen an
Dreieinhalb Jahre danach erklärte Thailands Militärregierung jetzt, Parlamentswahlen könnten "etwa im November 2018" stattfinden. Im April dieses Jahres wurde eine neue Verfassung verabschiedet, um den Weg für die Wahlen zu ebnen.

S-Bahn-Chaos könnte den ganzen Tag andauern
Die Bahn empfiehlt auf die Linie S3 oder auf die U-Bahnlinie U2 Messestadt Ost bis Giesing auszuweichen. Nur drei Linien verkehren durchgehend auf der Stammstrecke - und auch das nur mit gedrosseltem Tempo.

Other news