Ein Toter bei Bränden in Kalifornien

Mindestens zehn Tote bei starken Waldbränden in Kalifornien

Viele Menschen seien verletzt worden und einige würden vermisst, sagte Ken Pimlott, Direktor der kalifornischen Behörde für Forstwesen und Brandschutz. In den bekannten Weinanbaugebieten um Napa und Sonoma Valley kämpften Hunderte Feuerwehrleute gegen die Flammen an. In der Stadt mit etwa 175.000 Menschen brannten mehrere Wohngebiete ab. In Santa Rosa wurde aus Angst vor Plünderer eine Ausgangssperre verhängt. Der Gouverneur des Westküstenstaates, Jerry Brown, rief in mehreren Bezirken den Notstand aus.

Nach Angaben der Feuerwehr wurden seit Sonntagabend rund 32.000 Hektar Land durch über ein Dutzend Brände zerstört. Erst im April hatte der Gouverneur des Westküstenstaats eine extreme Trockenheitsperiode von mehr als fünf Jahren für beendet erklärt.

US-Präsident Donald Trump sagte, die Bundesregierung sei an der Seite der Kalifornier. Dies tat das Weiße Haus am Dienstag. "Sie machen eine Menge durch", sagte er.

San Francisco Bei den Bränden in Kalifornien sind bislang mindestens 17 Menschen ums Leben gekommen. Es handelt sich hierbei um ein meteorologisches Phänomen, das trockene Winde aus dem Bergland östlich der kalifornischen Küste bringt. Es sei davon auszugehen, dass das Feuer das Hotel schwer beschädigt habe, teilte das "Hilton Sonoma Wine Country" auf Facebook mit. "Es sieht aus, als wäre eine Atombombe abgeworfen worden". Die Behörden sperrten mehrere Autobahnen und Straßen. Darunter sind auch die Hauptweinanbaugebiete in Napa und Sonoma.

Der Rauch war auch im knapp 100 Kilometer entfernten San Francisco noch zu spüren. Im Norden der Stadt wurde wegen Asche in der Luft von Aktivitäten im Freien abgeraten. Für Mittwoch wurden weitere Winde vorhergesagt, die mit starken Böen die Brände anfachen können.

Related:

Comments

Latest news

Erste Kandidatin fürs Dschungelcamp steht offenbar fest
Ein Hoch auf eine Lästerschwester! Jenny Frankhauser soll die erste Kandidatin sein, wie die Bild-Zeitung schreibt. Vielleicht klappt es ja da mit der sehnsüchtig gewünschten Anerkennung der Schlagersängerin.

Merkel lädt ab Mittwoch kommender Woche zu Jamaika-Gesprächen
Merkel bezeichnete den mit der CSU gefundenen Kompromiss in der Flüchtlingspolitik als gute Grundlage für die Gespräche. Für Zündstoff dürfte dabei die unionsinterne Verständigung auf eine Flüchtlings-Zielmarke sorgen.

Unions-Kompromiss kommt in Koalitionsverhandlungen so nicht durch
Eben erst war in der Union Ruhe eingekehrt: Nun attackieren die Grünen den Flüchtlings-Kompromiss der Union um die Obergrenze. Die vereinbarte Zahl sei "ein guter Kompromiss, eine gute Einigung und ganz nach unseren Vorgaben", so Scheuer.

Drama in Rotherbaum Notarzt überfährt Fußgänger - tot!
Der 29-Jährige kam nach Erstversorgung mit schweren Kopfverletzungen in ein Krankenhaus, wo er allerdings später verstarb. Nach bisherigen Ermittlungen trug der Fußgänger große Kopfhörer, sagte ein Polizeisprecher gegenüber NDR 90,3.

Fußball-Wetten in Europa
Es gibt zunehmend Gelegenheit für die europäischen Fußball-Fans auf ihre Lieblings-Teams oder Spiele zu setzen. Zwei der größten E-Wallets kommen in Form von Skrill (offiziell als MoneyBookers bekannt) und Neteller.

Other news