Gemünden: Leiche im Gleis war afrikanischer Flüchtling

In Gemünden sprangen die drei vom Zug, aber nur zwei schafften es.

Die Leiche des mutmaßlichen Flüchtlings hatten Zeugen am Sonntag nahe der Gleise entdeckt. Das teilte die Polizei jetzt mit. Nach bisherigen Erkenntnissen war er gemeinsam mit den Verdächtigen per Güterzug illegal nach Deutschland eingereist. Als Unbeteiligte den Leichnam am Sonntagmorgen gefunden hatten, waren die Todesumstände zunächst völlig unklar gewesen. Da die beiden Männer bei dem Zugunfall keine Hilfe holten, wird jetzt gegen sie wegen des Verdachts der unterlassenen Hilfeleistung eingeleitet.

Related:

Comments

Latest news

Lichtenrade Toter bei Wohnungsbrand
Rund 50 Einsatzkräfte löschten das Feuer, das vom Wohnraum bis in die Kellerräume durchgebrochen war. Bei den Löscharbeiten zu einem Brand in Lichtenrade wurde am Mittwochnachmittag ein Toter entdeckt.

BASF-Kunde: Belastetes Kunststoffgrundprodukt
Die Mitglieder klärten derzeit mit ihren Lieferanten, welche Chargen betroffen seien und gäben die Informationen an den Handel. Im Kunststoffgemisch Toluoldiisocyanat, das von der Möbelindustrie verwendet wird, hat es nichts zu suchen.

"Blaue Partei" kurz nach Bundestagswahl gegründet
Die Gründung soll bereits vor der Bundestagswahl erfolgt sein - jetzt wurde auch der Name der Partei bekannt. Weder Petry noch Vertraute von ihr wollten am Mittwoch Stellung dazu nehmen.

Novoline Spiele kostenlos online spielen
Dank ausführlicher Erklärungen schaffen sich Spielerinnen und Spieler schon vor Spielbeginn einen Überblick. Für Freunde klassischer Unterhaltungsspiele stehen verschiedene Roulette und Blackjack Versionen zur Verfügung.

IS bekennt sich zu Anschlägen auf das Parlament in Teheran
Ein Dritter Angreifer wurde verhaftet, dennoch ist vom IS bisher keine offizielle Verlautbarung getroffen worden. Der iranische Geheimdienst sprach von Terroranschlägen, ohne jedoch direkt den IS zu erwähnen.

Other news