Steudtner-Anwalt: Anklageschrift "wie ein schlechter Roman"

Peter Steudtner sitzt in der Türkei in Haft

Die Anwälte betätigten der Deutschen Presse-Agentur auf Anfrage, dass die Anklageschrift zugestellt wurde, konnten jedoch zunächst keine Angaben zum Strafmaß machen.

Boduroglu - der zum Team der Anwälte von Steudtner und Gharavi gehört - sagte, angesichts der haltlosen Vorwürfe rechne er mit einem Freispruch für seine Mandanten, sollte das Verfahren eröffnet werden.

Die Forderung nach bis zu 15 Jahren Haft seien für die Bundesregierung "vollkommen unverständlich und nicht akzeptabel".

Steudtner, Gharavi und acht weitere Angeklagte waren am 5. Juli bei einem Menschenrechtsseminar auf der Istanbul vorgelagerten Insel Büyükada festgenommen worden. Die Beziehungen zwischen Deutschland und der Türkei sind unter anderem wegen der Inhaftierung zahlreicher Deutscher angespannt. Gegen acht der insgesamt zehn Beschuldigten wurde danach Untersuchungshaft verhängt.

Der deutsche Menschenrechtler Peter Steudtner in einer undatierten Aufnahme. Nach dem gescheiterten Putsch gegen den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan im Juli 2016 verschlechterten sich die Beziehungen noch mehr.

Cavusoglu verwies in dem "Spiegel"-Interview auf die Unabhängigkeit der türkischen Justiz".

Gabriel sagte, sein Ministerium habe wegen der neuen Entwicklung im Fall Steudtner sofort den Kontakt zur türkischen Regierung aufgenommen.

Der Grünen-Chef, der auch als ein Kandidat für das Amt des Bundesaußenministers im Fall einer Jamaika-Koalition gilt, reagierte auf Äußerungen des türkischen Außenministers Mevlüt Cavusoglu. Außenminister Sigmar Gabriel hatte sich bereits am Sonntagabend besorgt geäußert.

Scharfe Kritik daran kam auch aus den Reihen der Linken und der Grünen in Deutschland. "Wir erwarten von der Türkei, dass die deutschen Staatsangehörigen, die aus nicht nachvollziehbaren Gründen inhaftiert sind, freigelassen werden". Dies sei eine Voraussetzung für eine Normalisierung der Beziehungen zwischen Deutschland und der Türkei, sagte Özdemir den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

Related:

Comments

Latest news

Justizminister Wolf fordert von Türkei faires Verfahren im Tolu-Prozess
Der frühere "Cumhuriyet"-Chefredakteur Can Dündar hat den türkischen Staatschef Recep Tayyip Erdogan als Geiselnehmer bezeichnet". Ihre einzige 'Schuld' sei es, dass sie ihrer Arbeit nachgegangen sei, sagte Dündar der "Bild"-Zeitung".

Inhaftierter türkischer Verfassungsrichter mit Václav-Havel-Menschenrechtspreis ausgezeichnet
Die türkische Regierung hat die Juristenvereinigung umgehend verboten, Arslan wurde etwa drei Monate später festgenommen. Der in der Türkei inhaftierte Verfassungsrichter Murat Arslan hat den Menschenrechtspreis des Europarats erhalten.

Glücksspielverhalten und Gewinn der Casinos
Besonders positiv: Jugendliche spielen auch immer weniger – 2015 „zockten“ 14,6 Prozent, 2013 noch 15,8 Prozent. Circa 0,8 Prozent der Befragten haben ein echtes Problem mit ihrem Spielverhalten und sollten sich professionelle Hilfe suchen.

IS bekennt sich zu Anschlägen auf das Parlament in Teheran
Ein Dritter Angreifer wurde verhaftet, dennoch ist vom IS bisher keine offizielle Verlautbarung getroffen worden. Der iranische Geheimdienst sprach von Terroranschlägen, ohne jedoch direkt den IS zu erwähnen.

Online Casinos – wie finde ich einen guten Anbieter?
Deshalb sollte man sich vorab ein wenig informieren und sich überlegen, welche Spiele einen besonders interessieren. Viele Online Casinos bieten die Möglichkeit das Spielangebot in Teilen kostenlos vorab zu testen.

Other news