Arsenal-Abschied? | Wenger: "Möglich, dass wir Özil im Januar verkaufen"

Mesut Özil findet offenbar keinen neuen Klub

Am letzten Tag der Transferperiode, dem 2. September 2013, wechselte Mesut Özil von Real Madrid zum FC Arsenal.

Für Teammanager Arsene Wenger, stets ein Förderer Özils, ist ein vorzeitiger Abgang kein Tabu mehr. "Wenn man in einer solchen Situation ist, muss man alle Lösungen in Betracht ziehen".

Zu möglichen Verkäufen von Özil und Alexis im Januar meinte Wenger auf einer PK nun: "Es ist möglich". Angesprochen auf die weiterhin ausstehende Vertragsverlängerung Özils und gefragt, ob der Deutsche bleiben möchte, erwiderte der Franzose: "Das ist mein Informationsstand". Im kommenden Sommer läuft das Arbeitspapier des Weltmeisters in London aus.

Related:

Comments

Latest news

Also doch: Robert Pattinson hat sich getrennt
Hat es sich bei Robert Pattinson und FKA Twigs ausgeturtelt? Dabei waren sie bereits verlobt. Robert Pattinson kann sich nun in Arbeit stürzen, um seinen Liebeskummer zu vergessen.

Weiterfahrt auf A8 untersagt Polizei stoppt Lkw mit Gartenstuhl im Führerhaus
Eine Lastwagen-Fahrt auf einem Gartenstuhl ist in Ludwigsburg mit einem Bußgeld zu Ende gegangen. Als sich hierauf Fahrer- und Beifahrertür öffneten, ergab sich ein unerwartetes Bild.

Strafverfahren gegen Ex-FIFA-Generalsekretär Valcke
Wie die Bundesanwaltschaft mitteilte , geht es um den Verdacht der Bestechung, des Betrugs und der ungetreuen Geschäftsbesorgung. Bern (awp/sda) - Die Bundesanwaltschaft hat den früheren FIFA-Generalsekretär Jérôme Valcke am Donnerstag einvernommen.

Pilot stirbt bei Unglück in Spanien | Eurofighter stürzt nach Parade ab
König Felipe nahm in Madrid eine Militärparade ab, bei der auch Kampfjets in Formation flogen. Laut Verteidigungsministerium kam dabei der Pilot ums Leben.

Doppelte Sanktion gegen Christian Constantin
Die Prügel-Attacke auf Rolf Fringer von Ende September hat Konsequenzen: Christian Constantin wird für 14 Monate gesperrt . Das Urteil bleibt demnach bis zu einem allfälligen Urteil der Rekursinstanz gültig.

Other news