Krieg und Klima bremsen Kampf gegen Hunger

Das geht aus dem Welthunger-Index 2017 hervor, den die Welthungerhilfe am Donnerstag in Berlin vorgestellt hat. Der Welthunger-Index untersucht die Ernährungssituation in 119 Staaten.

Im Welthunger-Index werden die Werte, nach denen die Hungersituation ermittelt wird, in 43 Ländern als niedrig beschrieben. In 24 Ländern sind sie als mäßig und in 44 Ländern, darunter der Hälfte aller Länder in Ost- und Südostasien, als ernst eingestuft. Besonders dramatisch ist die Lage in der Zentralafrikanischen Republik, wo es seit 2000 keine Verbesserung gab.

Allerdings konnten für 13 Länder mit einem sehr hohen Anteil von Unterernährten keine WHI-Werte errechnet werden, da keine ausreichenden Daten verfügbar waren, hieß es. Dazu zählen Burundi, die Demokratische Republik Kongo, Eritrea, Libyen, Somalia, der Südsudan und Syrien.

Die Fortschritte bei der Bekämpfung des Hungers werden in dem Index durch einen Rückgang des Indexwerts um 27 Prozent von 29,9 im Jahr 2000 auf 21,8 im vergangenen Jahr verdeutlicht. Die Anzahl der hungernden Menschen in der Welt bleibe trotz einiger Fortschritte nach wie vor unerträglich hoch, kritisierte die Welthungerhilfe. Berechnet wird der Index auf Grundlage von drei Faktoren: unzureichende Kalorienaufnahme, Unterernährung bei Kindern und Kindersterblichkeit.

Laut UN-Angaben vom September stieg die Zahl der Hungernden weltweit innerhalb eines Jahres sogar wieder um 38 Millionen auf 815 Millionen Menschen an.

Scharfe Kritik übte sie auch an Europa. "Nur durch verstärkte Anstrengungen können wir unsere Verpflichtung, den Hunger bis 2030 zu besiegen, einhalten", betont Bärbel Dieckmann, Präsidentin der Welthungerhilfe. Zudem verlangte sie weiteren Einsatz für den Klimaschutz. Auf der Klimakonferenz vom 6. bis 17. November in Bonn solle noch einmal bestätigt werden, dass gegen die Folgen des Klimawandels etwas getan werden müsse.

Related:

Comments

Latest news

Greenpeace-Aktivisten zünden Feuerwerk am Atomkraftwerk Cattenom
Sie kletterten über den Zaun und zündeten in der Nähe der Abklingbecken für abgebrannte Brennelemente ein Feuerwerk. Cattenom ist eines der ältesten Atomkraftwerke Frankreichs, das noch in Betrieb ist.

PC-Markt weiter im Sinkflug
Schlecht auf die globalen Zahlen im dritten Quartal hätten sich sehr schwache Aktionen zum Schulanfang in den USA ausgewirkt. In der EMEA-Region wurden im Q3 2017 19 Millionen Einheiten abgesetzt, 1,1 Prozent weniger als im Vorjahr.

Ben Affleck: Erst kritisiert er Weinstein, dann muss er sich selbst entschuldigen
Für Ben Affleck ein Affront, da er schon mit Weinstein zusammengearbeitet hatte, zum Beispiel an 'Good Will Hunting'. Burton gegenüber ungebührlich verhalten und möchte mich von ganzem Herzen entschuldigen".

Über eine Million haben Gran Turismo Sport-Demo gespielt
Ansonsten wurden noch einige Videos zu "Gran Turismo Sport" veröffentlicht, die hauptsächlich aus Japan stammen. Mehr eine Million Spieler haben sich bereits mit der Beta-Demo von "Gran Turismo Sport" beschäftigt.

Geht Sagnol ins Bayern-Management?
Möglicherweise wollen ihn die Verantwortlichen aber bis zum Vertragsende 2019 im Management halten. Willy Sagnol muss sich weiter gedulden zu erfahren, wie es mit ihm beim FC Bayern weitergeht.

Other news