Schock! Indonesien-Keeper Choirul Huda verstirbt nach Zusammenprall

Schreckliche Nachricht aus Indonesien: Nach einem Zusammenprall wie er in jedem Fußballspiel vorkommen kann, hat sich ein Tormann schwer verletzt und ist seinen Verletzungen erlegen.

Der indonesische Torwart Choirul Huda ist nach einem Zusammenstoß auf dem Fußballplatz verstorben.

"Als er ins Krankenhaus kam, war er noch am Leben, doch gegen 17 Uhr haben wir ihn verloren, nachdem er sich schwere Kopf- und Nackenverletzungen zugezogen hatte", erklärte Dr. Zaki Mubarok.

Der 38-Jährige habe aufgehört zu atmen und einen Herzstillstand erlitten, Wiederbelebungsmaßnahmen seien erfolglos geblieben, nach der Ankunft im Spital wurde der Tod festgestellt, so ein Sprecher des Krankenhauses in Lamongan. In der Liga-1-Partie zwischen Persela und Semen Padang prallt Keeper Choirul Huda nach einem langen Ball bei einem Klärungsversuch mit seinem eigenen Teamkollegen Ramon Rodrigues zusammen.

Related:

Comments

Latest news

Tote bei Waldbränden in Spanien und Portugal
Landesweit wurden am Sonntag in Portugal mehr als 440 Brände gezählt, in der Nacht zu Montag waren noch mehr als 100 davon aktiv. In der größten Stadt Galiciens und in anderen Gemeinden der Region gab es Rauchschwaden, die von den Waldbränden stammten.

Konflikt um Unabhängigkeit: Irakische und kurdische Einheiten liefern sich Gefechte
Der Nationale Sicherheitsrat des Irak warf Rebellen der türkischen PKK vor, sich den kurdischen Kämpfern angeschlossen zu haben. Irakische und kurdische Truppen haben sich in der Nacht auf Montag südlich der Stadt Kirkuk Artillerie-Gefechte geliefert.

Packers-QB Rodgers droht Saison-Aus
Der fünfmalige Super-Bowl-Sieger unterlag bei den Washington Redskins 24:26 und ist damit weiterhin sieglos. Der Quarterback fällt dabei auf seine Schulter und muss das Spielfeld daraufhin verlassen.

Internationale Gartenausstellung schließt nach 186 Tagen
Nach Ansicht von Berlins Senat ist die IGA trotz der Widrigkeiten ein Erfolg für die Hauptstadt. Marzahn-Hellersdorf mit vielen Plattenbauten habe sein Image als grüner Bezirk befördert.

Nein zu Olympia 2026: Innsbruck scheitert bei Volksabstimmung
Inzell war als Schauplatz der Eisschnelllauf-Wettbewerbe vorgesehen, Eishockey-Spiele hätten auch in Garmisch stattfinden können. Im Vorfeld hatte es deutliche Kritik am Modus der Abstimmung, vor allem an der Fragestellung gegeben.

Other news