Wunde in Vagina: Bakterien verstümmeln Frau!

Vagina-Schock: Fleischfressende Bakterien kosten junge Mutter ihre Arme und Beine

März ihren Sohn Myles zur Welt brachte, war ihr Glück perfekt. Dieses Mal hatte sie außerdem Verfärbungen an ihrem Körper.

Am 5. März, dem Tag nach ihrer Entlassung, wurde sie demnach erneut ins Krankenhaus gebracht: Schwere Unterleibsschmerzen ließen die junge Mutter verzweifeln. Das traurige Schicksal hätte wohl vermieden werden können: Die Ärzte im Krankenhaus hatten zunächst ein falsche Diagnose gestellt. Medienberichten zufolge hatte sich die Frau bei der Geburt offenbar mit "fleischfressenden Bakterien" infiziert.

Damit sollte die Familie vorerst gut für Lindsey sorgen können.

Zwei Tage nach der Geburt ihres Kindes war Lindsey H. aus dem Krankenhaus entlassen worden. Die neue Diagnose: Multiorganversagen und eine Blutvergiftung, ausgelöst durch eine A-Streptokokken-Infektion, die sich Lindsey im Krankenhaus zugezogen hatte. Doch nur wenige Tage später wendete sich das Blatt auf dramatische Weise. Lindsey mussten beide Unterarme und beide Unterschenkel amputiert werden - nur so konnte ihr Leben gerettet werden.

Doch offenbar unterlief den Ärzten ein fataler Fehler. Denn einen Tag später musste Lindsey H. erneut wegen starker Schmerzen in die Klinik, auch ihr Körper hatte sich in der Zwischenzeit verfärbt. Wie die "Washington Post" beichtet, stellten die Mediziner fest, dass die 33-Jährige unter einer nekrotisierenden Fasziitis litt.

"Nekrotisierende Fasziitis kann von einer relativ kleinen Verletzung, wie einem kleinen Schnitt, ausgehen, verschlechtert sich jedoch sehr schnell und kann lebensbedrohlich sein, wenn sie nicht früh erkannt und behandelt wird", so der NHS weiter.

Nach sieben Monaten im Krankenhaus gehe es der 33-Jährigen laut ihrer Familie den Umständen entsprechend gut.

Mittlerweile hat Lindsey H. die Klinik verklagt. Ihr Anwalt erklärte die Beweggründe: "Unser Vorwurf ist, dass ein Großteil, wenn nicht der komplette Schaden hätte abgewendet werden können, wenn sie ordentlich betreut worden wäre".

Das Unglaubliche: Obwohl Lindsey im Rollstuhl sitzt, obwohl der Alltag für die junge Familie zu einer Belastung geworden ist, bleibt sie tapfer!

Nun will Lindsey die letzten Hürden bis zur Reha überwinden: Weitere Eingriffe - darunter eine Nierentransplantation - stehen ihr noch bevor. Beim Obersten Gerichtshof von Nova Scotia hat er eine Schadensersatzforderung gegen fünf Ärzte eingereicht.

Related:

Comments

Latest news

Leipzig gewinnt im Prozess um KWL-Finanzwetten vor Berufungsgericht in London
Einschließlich Zinsen und Prozesskosten ging es für die Stadt Leipzig zuletzt um rund eine halbe Milliarde Euro. Diese verstiessen mit einem Interessenskonflikt gegen ihre der KWL obliegenden Treuepflichten.

Naughty Dog dementiert Vorwürfe sexueller Belästigung am Arbeitsplatz
Naughty Dog hat am Sonntag auf diese Meldung reagiert und drin gesagt: "Wir haben keine Hinweise darauf gefunden, Vorwürfe von Mr. Der weiteren Aussage von Ballard zufolge habe man ihm 20.000 Dollar angeboten, damit er über die Geschehnisse kein Wort verliert.

Ed Sheeran: Nach dramatischem Verkehrsunfall im Krankenhaus!
Doch mit einem Gipsarm wird der Musiker die Auftritte womöglich absagen müssen, denn so kann er nicht Gitarre spielen. Die Schlinge am linken Arm deutet auf eine Schulter- oder Schlüsselbeinverletzung hin.

Basler über sich, Effenberg und Matthäus: "Uns wollen sie in Deutschland nicht"
Weitere Stationen des 30-maligen Nationalspielers waren Jahn Regenburg, Eintracht Trier und Wacker Burghausen. Bei ihm würden die Leute immer noch denken, "es ist alles wie vor 20 Jahren".

Frauen werden vor Disco in Essen sexuell belästigt
Sie stehen im Verdacht, in der Nacht auf Sonntag vor einer Diskothek an der Gildehofstraße mehrere Frauen sexuell belästigt haben. Die Frauen flüchteten sofort und suchten an der Lokalität einen Türsteher auf, der unverzüglich die Polizei informierte.

Other news