Feuerwehrmann nach Einstand schon wieder entlassen - wegen einer Wassermelone

Das fanden seine Kollegen jedoch nicht so lustig. Hintergrund: Sie war mit einem pinken Geschenkband versehen.

Die afroamerikanischen Feuerwehrkollegen in der Wache fühlten sich durch das Einstandsgeschenk in ihrer Ehre verletzt und deuteten die Melone mit dem Geschenkband als rassistische Beleidigung.

Da 90 Prozent der Kollegen der besagten Feuerwehrstation schwarz sind, wurde das mitgebrachte Geschenk schnell zum Skandal.

In der Zeit der Sklaverei wurden Afroamerikaner oft mit einer Wassermelone dargestellt. Das zugrunde liegende Vorurteil: Afroamerikaner würden Wassermelonen besonders gerne essen. Der Neuankömmling beteuerte, dass es sich um ein Missgeschick gehandelt hatte und er keinesfalls beabsichtigt hatte, jemanden zu beleidigen. Trotzdem muss er sich nun wieder auf Jobsuche begeben.

Feuerwehrkommandant Eric Jones: "Wir haben null Toleranz gegenüber diskriminierendem Verhalten innerhalb der Feuerwehr Detroit".

Related:

Comments

Latest news

Biggest slot jackpot wins in 2019
This kind of win is actually a regular feature on this fantastic game - you will see when you check out the leader board scores. That is exactly what one spin on the mega jackpot of the aptly named Mega Moolah got for one player - 13 million to be exact.

Zalando wächst und steigt ins Beauty-Geschäft ein
Insbesondere Ausgaben, die für die Expansion des Modehändlers sowie für das Marketing getätigt wurden, sollen das Ebit belasten. Dies ist für Experten eine Enttäuschung, die im Schnitt mit einem operativen Ergebnis von zehn Millionen Euro gerechnet hatten.

Nachwuchschef von RB Leipzig tot
Bei RB Leipzig trauert man um den Chef des Nachwuchsleistungszentrums Thomas Albeck. Neben dem Nachwuchsleistungszentrum war er auch für die U14, U15 und U16 zuständig.

Verfassungsgericht lehnt Eilantrag gegen EZB-Kaufprogramm ab
Deutschland hafte, wenn ein totaler Wertverlust der aufgekauften Staatsanleihen eintrete, so die Kläger. Hintergrund des Falls sind drei Verfassungsbeschwerden gegen das seit 2015 laufende Kaufprogramm.

Glücksspielverhalten und Gewinn der Casinos
Besonders positiv: Jugendliche spielen auch immer weniger – 2015 „zockten“ 14,6 Prozent, 2013 noch 15,8 Prozent. Circa 0,8 Prozent der Befragten haben ein echtes Problem mit ihrem Spielverhalten und sollten sich professionelle Hilfe suchen.

Other news