KFC Uerdingen sucht neuen Grotifanten

Das berühmteste Maskottchen im deutschen Fußball ist jetzt Teambetreuer des KFC Uerdingen. Auf der Vereinsseite kann man sich für den Maskottchen-Job bewerben. Erster Einsatz des neuen Grotifanten ist am 10. November gegen Wiedenbrück.

In der Vergangenheit sorgte der Grotifant diverse Male für Schlagzeilen (u.a. legte er sich mit Fans und Schiedsrichtern an) und genießt deshalb Kult-Status unter Fußballfans. Anschließend wollten ihm die Gästefans an den Kragen.

Krefeld. Der KFC Uerdingen sucht einen neuen Grotifanten. "Er soll mich nicht kopieren, sondern sein eigenes Ding machen", sagte er der WZ. "Er sollte lebendig sein, vielleicht nicht so spektakulär und wild wie ich".

Related:

Comments

Latest news

Vor Titelkampf! Boxerin schockt Gegnerin mit Kuss
Die Kämpferinnen verzichteten aber auf Trashtalk – stattdessen gab es einen dicken Schmatzer auf die Lippen. Braekhus reagierte mit einer kleinen Ohrfeige, einem angewiderten Gesichtsausdruck und wich zurück.

Feuerwehrmann nach Einstand schon wieder entlassen - wegen einer Wassermelone
Feuerwehrkommandant Eric Jones: "Wir haben null Toleranz gegenüber diskriminierendem Verhalten innerhalb der Feuerwehr Detroit". Da 90 Prozent der Kollegen der besagten Feuerwehrstation schwarz sind, wurde das mitgebrachte Geschenk schnell zum Skandal.

61-Jähriger bricht mit 6,52 Promille am Hauptbahnhof zusammen
Der Mann wurde zunächst in Gewahrsam genommen - ein Arzt veranlasste dann, ihn zur Ausnüchterung in eine Klinik zu bringen. Eine alleinige Weiterreise war nicht mehr möglich, wie die Bundespolizei in einem Pressebericht mitteilt.

Wasserschaden legt Dresdner Staatsoperette bis Ende Oktober lahm
Nach Informationen der Operette können für diesen Zeitraum bereits gekaufte Karten zurückgegeben werden. So führte Baupfusch in den Proberäumen der neuen Spielstätte zu erheblichen Akustikproblemen.

Verfassungsgericht prüft "Ehe für alle"
In diesem Verfahren werden schriftliche Stellungnahmen u.a. von der Bundesregierung eingeholt. Mittlerweile seien aber völlig gleiche Familiengründungsrechte durchgesetzt.

Other news