Nachwuchschef von RB Leipzig tot

Thomas Albeck_181017

Thomas Albeck ist am Dienstag im Alter von 61 Jahren gestorben.

Bei RB Leipzig trauert man um den Chef des Nachwuchsleistungszentrums Thomas Albeck. Er starb unerwartet und plötzlich, wie der Verein auf seiner Homepage mitteilt. Neben dem Nachwuchsleistungszentrum war er auch für die U14, U15 und U16 zuständig.

Außerdem war er von 1999 bis 2013 beim VfB Stuttgart als Jugendkoordinator tätig.

Gemeinsam mit seinem kongenialen Partner Frieder Schrof formte Albeck bei den Schwaben Stars wie Kevin Kuranyi, Andreas Hinkel, Alexander Hleb, Timo Hildebrand, Sami Khedira und Mario Gomez.

Related:

Comments

Latest news

Microsoft: Windows 10 Fall Creators Update, Mixed Reality und Surface Book 2
Gleichzeitig werden Headsets für die Windows-Mixed-Reality-Plattform lanciert sowie das neue Surface Book 2. Oktober 2017 stellte Microsoft das vierte Große Update unter dem Namen "Fall Creators Update" (FCU) bereit.

Verfassungsgericht prüft "Ehe für alle"
In diesem Verfahren werden schriftliche Stellungnahmen u.a. von der Bundesregierung eingeholt. Mittlerweile seien aber völlig gleiche Familiengründungsrechte durchgesetzt.

Merkel sorgt sich nicht um EU-Kurs Österreichs unter Kurz
Kurz habe im Wahlkampf "mit antieuropäischen Gefühlen und Ängsten gespielt", also "mit dem Feuer". Allerdings sei das Wahlergebnis nicht automatisch eine Empfehlung zur Nachahmung.

Hedgefonds RBR steigt bei Credit Suisse ein und fordert Veränderungen
Der Hedgefonds hat Aktien im Wert von 100 Millionen Franken gekauft, das entspricht einem Anteil von 0,2 Prozent an dem Geldhaus. Er dampfte das Investmentbanking ein und setzte verstärkt auf die stabilere Vermögensverwaltung.

Ortsgruppe der Hells Angels verboten
Die Menschen versetzt das verständlicherweise in Angst und Schrecken. "Aktuell gehe ich von einem störungsfreien Verlauf aus". Die "Höllenengel" wurden 1948 von Kriegsveteranen in Kalifornien gegründet, der Name stammt von einer Bomberstaffel.

Other news