"Seelenloser Feigling!" Star-Coach beleidigt Trump

Proteste gegen Donald Trump in der NBA

Der Streit zwischen US-Präsident Trump und Vertretern des Spitzensports nimmt an Schärfe zu.

"Dieser Mann ist ein seelenloser Feigling", sagte der 68-Jährige im Interview mit der US-Wochenzeitschrift "The Nation".

Und: "Wir haben einen pathologischen Lügner im Weißen Haus".

Die Kritik des NBA-Trainers entzündete sich an Trumps jüngsten Einlassungen zum angeblichen Umgang seiner Amtsvorgänger mit gefallenen US-Soldaten. Trump hatte gesagt, die Präsidenten vor ihm hätten die Angehörigen getöteter Militärs nicht oder nur sehr selten kontaktiert. Zuletzt waren vier US-Soldaten im Niger getötet worden.

Related:

Comments

Latest news

Studio für elektronische Musik: Google erinnert an das Studio für elektronische Musik
Hier wurden elektronisch synthetisierte Klänge gemischt, um ein völlig neues Musikgenre zu erschaffen. Das Studio wurde von zahlreichen bekannten Künstlern und Produzenten genutzt.

Razzia im Rockermilieu: Ortsgruppe der Hells Angels verboten
Grund für das Verbot der Gruppe sei, dass ihr Zweck und ihre Tätigkeit der Mitglieder gegen das Strafgesetz verstoßen würden. Das Verbot sei Bestandteil einer Null-Toleranz-Strategie der neuen Landesregierung gegen kriminelle Rockerbanden.

Xi Jinping eröffnet Parteikongress der Kommunisten in China
Der Parteitag findet alle fünf Jahre statt und geht stets mit personellen Umwälzungen einher – welche das sind, ist noch unklar. Die knapp 2300 Delegierten werden den 64-Jährigen für weitere fünf Jahre im Amt des Generalsekretärs der Partei bestätigen.

Inoffizielle IS-Hauptstadt Raqqa gefallen
Hunderttausende Unbeteiligte waren vor den Kämpfen aus der Region geflohen. Nun hat die Terrormiliz die Stadt laut Gegenseite aufgegeben.

Eiffelturm-Lichter gehen aus im Gedenken an Anschlagsopfer von Mogadischu [0:49]
Im Zentrum der Hauptstadt war zunächst eine in einem Lastwagen versteckte Bombe an einer belebten Kreuzung detoniert. Mehr als 276 Menschen kamen ums Leben - die Suche nach Opfern in den Trümmern wird derzeit weitergeführt.

Other news